Combicore GmbH

Morschheimer Str. 15, 67292 Kirchheimbolanden
Deutschland
Telefon +49 06359 9170-904
Fax +49 06359 9170-906
info@combicore.eu

Hallenplan

GIFA 2019 Hallenplan (Halle 12): Stand D01-04

Geländeplan

GIFA 2019 Geländeplan: Halle 12

Ansprechpartner

Dr. Susanne Rupp

CEO

Telefon
+49 (0) 152 / 54 06 03 85

E-Mail
rupp@combicore.eu

Dipl.-Ing. Frank Heppes

CTO

Telefon
+49 (0) 152 / 53 94 14 95

E-Mail
heppes@combicore.eu

Unsere Produkte

Produktkategorie: Kerne, vorgefertigt

Lösungen für effizienten Leichtbau - Combicore-Kerne für Gießereien

Neue Technologien erfordern neue Kühlungskonzepte und eine konsequente Leichtbauweise. Mit den gefüllten und damit hoch stabilen combicore-Einlegerohren realisieren Gießereien Öl-, Wasser- bzw. Kühlkanäle in verschiedenen Gussteilen.

Diese komplexen Kanäle sind mit konventionellen Methoden (Schieber, Bohren, leere Rohre) nicht darstellbar. Combicore-Kerne haben sich u. a. bestens im Aluminiumdruckguss bewährt.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Kerne, vorgefertigt

Stabiler, universeller Einsatz: Angepasste Kerne für alle Prozesse

Attraktive und innovative Anwendungen sind im Sand-, Kokillen- und Druckguss realisierbar. Dabei behalten die gefüllten Combicore-Einlegerohre auch bei einem Gießdruck über 1000 bar ihre Form.

Der Kernmantel wird an die Legierungsschmelze angepasst und bietet damit einen optimierten Wärmeausdehnungskoeffizienten bei gleichzeitig geringem Korrosionspotenzial.

In Abhängigkeit von den gewählten Gießparametern (z. B. Temperatur, Gießdruck, Anströmgeschwindigkeit) und Legierungspaarungen (Schmelze / Kernmantel) wird der Kernmantel aufgeschmolzen, angeschmolzen oder eingegossen.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Kerne, vorgefertigt

Verlorene Kerne mit Metallhülle

Combicore-Kerne werden optimal auf die Schmelze abgestimmt. Das Rohr bildet die äußere Hülle des Gießkerns. Es verbleibt nach dem Abgießen im Gussteil und bildet den benötigten Hohlraum ab.

Häufig werden folgende Aluminium-Legierungen verwendet:

  • AlMn1 (EN-AW 3103)
  • Al99,5 (EN-AW 1050)
  • AlSiMg0,5 (EN-AW 6060)

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Stabile, gefüllte Einlegerohre für den Druckguss und andere Gießverfahren
Endkonturnahes Gießen mit deutlicher Materialeinsparung

Mit Combicore-Kernen realisieren Gießereien Kanäle für Öl, Wasser und andere Kühlmittel oder Gase. Das dünnwandige Rohr wird durch eine Füllung stabilisiert und hält damit auch Gießdrücken über 1000 bar stand.

Dabei werden im Leichtmetallguss reine Salzkerne ohne Bindemittel und andere Chemikalien eingesetzt. Die Kernhülle besteht hier in der Regel aus einem dünnwandigen Aluminiumrohr.
Im Schwermetallguss werden andere Materialien verwendet.

Nach dem Gießprozess wird der Formstoff rückstandslos entfernt. Die metallische Kernhülle verbleibt im Gussteil.
Combicore-Kerne sind verlorene Kerne.

Typische Anwendungen finden sich im Automobilbereich, wie beispielsweise Getriebegehäuse, Motorblöcke, Bremsen oder Kühlelemente für Elektromobile.

- See more at: http://www.combicore.de

-----------------------------------------------------------------------------------------
Stable, filled inlay tubes for HPDC and other casting processes
Near end outline casting with remarkable material savings

Foundries make channels for oil, water and other cooling liquids or gases by using Combicore cores.
The thin walled tube is stabilized with a filling and therefore resists casting pressures of more than 1000 bar.

In light metal casting usually pure salt cores without binder and any other chemicals are used. Normally the core casing is a thin-walled aluminium tube.
In heavy metal casting other suitable materials are used.

After the casting process the filling material is removed completely. The metal casing remains in the cast part.
Combicore cores are lost cores.

Typical applications are found in the automotive sector, as for example gear box housings, engine blocks, calipers and cooling elements for electric cars.

- See more at: http://www.combicore.com

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Geschäftsfelder
  • Gießereianlagen, Projektierung, Bau, Engineering
  • Form- und Kernherstellung
  • Formstoffe
  • Handhabungstechnik
  • Umweltschutz und Entsorgung