EMG Automation GmbH

Industriestr. 1, 57482 Wenden
Deutschland
Telefon +49 2762 612-0
Fax +49 2762 612-237
info@emg-automation.com

Hallenplan

METEC 2019 Hallenplan (Halle 4): Stand G28

Geländeplan

METEC 2019 Geländeplan: Halle 4

Ansprechpartner

Nicol Otterbach

Telefon
02762612126

E-Mail
nicol.otterbach@emg-automation.com

Unsere Produkte

Produktkategorie: Bandbehandlungsanlagen

Bandstabilisierung EMG eMASS®

EMG eMASS® ist ein schlüsselfertig lieferbares System zur Stabilisierung von schnell laufenden ferromagnetischen Stahlbändern auf Basis von Elektromagneten. Das Haupteinsatzgebiet ist die Prozessoptimierung und Einsparung an der Metallbeschichtung an der Abblasdüse einer Feuerbeschichtungsanlage für Verzinkung, GALVALUME®*oder Aluminieren.

Die Installation des Systems erfolgt über der Düse möglichst nahe zur Düsenlippe, welche die flüssige Metallschicht abbläst. Mit Erfahrung aus über 50 weltweiten Installationen legt EMG die Integration von eMASS® im Düsenbereich optimal und kundenindividuell aus.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Bandbehandlungsanlagen

EMG IMPOC – Online-Messung von Zugfestigkeit und Streckgrenze

EMG IMPOC ist ein vielfach bewährtes, magnet-induktives Messsystem zur automatischen, zerstörungsfreien Online-Bestimmung der mechanischen Kennwerte Zugfestigkeit und Streckgrenze von ferromagnetischen Stahlbändern.

Anwendungsbereiche sind die Herstellung kaltgewalzter und oberflächenveredelter Stahlbänder, wie zum Beispiel in:
  • Feuerverzinkungsanlagen
  • Durchlaufglühanlagen
  • Verzinnungsanlagen
  • kontinuierlichen Beizanlagen*
  • Weiterverarbeitungslinien*
    *auf Anfrage

Durch den Einsatz des EMG IMPOC-Systems wird die Beurteilung der Qualität des Bandes vereinfacht, die Qualitätssicherheit im Produktionsprozess steigt. Mit EMG IMPOC ist eine kontinuierliche Bewertung des mechanischen Eigenschaftsniveaus über die gesamte Bandlänge und -breite möglich. Im Fall von Grenzwertüberschreitungen eines oder mehrerer mechanischer Kennwerte erfolgen Hinweise auf die entsprechenden Bandbereiche und eventuell weitergehende Prüfungen. Die Nutzung von EMG IMPOC macht es auch bereits während des Produktionsprozesses möglich, die mechanischen Kennwerte beeinflussenden Prozessparameter zu variieren und die Produktion des Bandes in der geforderten Qualität sicherzustellen.

Messprinzip:

Die Basis des IMPOC-System bilden zwei identisch aufgebaute Messköpfe, die an der Ober- und Unterseite des Bandes angeordnet sind. Jeder Messkopf enthält eine Magnetisierungsspule und einen hochempfindlichen Magnetfeldsensor. Die Messzyklen bestehen aus einer lokalen und periodischen Magnetisierung des laufenden Bandes durch die beiden Magnetisierungsspulen. Anschließend messen die Magnetfeldsensoren den Gradienten der magnetischen Restfeldstärke auf Ober-. Und Unterseite des Bandes. Diesem Gradienten lassen sich über Korrelationsbeziehungen die mechanischen Kennwerte Zugfestigkeit und Streckgrenze des Stahlbandes zuordnen.

Kundennutzen:

  • Sicherung der Produktqualität
  • Rückschnittoptimierung
  • Durchsatzerhöhung
  • Reduzierung der zerstörenden Werkstoffprüfung
  • Materialselektion nach Qualitätskriterien
  • Optimierung des Glühprozesses
  • Optimierung des Walz- und Dressierprozesses
  • Aussagen zum Re-Kristallisationsgrad

Mehr Weniger

Produktkategorie: Kaltwalzstraßen, Bandbehandlungsanlagen

EMG SOLID® – Ölauflagenmessung

EMG SOLID® ist ein System zur Online-Messung von Ölauflagen an laufenden Bändern (SOLID = Surface Oil Layer Inline Determination).

Die gestiegenen Anforderungen an neue Werkstoffe und immer komplexere Bauteile erfordern eine immer höhere Prozesssicherheit. Diese ist auch hinsichtlich der Ölauflage für den Umformungsprozess von Stahl- und Aluminiumblechen sehr wichtig geworden. Besonders in der Automobilindustrie werden hier immer höhere Anforderungen an die gleichmäßige und definierte Schmierstoffauflage gestellt.

Das typische Einsatzspektrum von EMG SOLID® reicht vom Walzwerk, wo die Erstbeölung erfolgt, bis zum Metallverarbeiter, für den eine ausreichende Beölung für den Formgebungsprozess oder die Ölfreiheit vor Lackierungsmaßnahmen unabdingbar sind.

EMG SOLID® misst innerhalb der Fertigungslinie online die Ölauflage über die komplette Breite und Länge und visualisiert diese über die gesamte zu messende Oberfläche.
 

Kundennutzen:

  • Technologie-Auswahl individuell nach Ihren Anforderungen und Einsatzbedingungen:
    Infrarotspektroskopie: EMG SOLID® IR
    Laserinduzierte Fluoreszenzspektroskopie: EMG SOLID® LIF
  • EMG arbeitet kontinuierlich an der Optimierung der bestehenden Lösungen
  • EMG vereint hohe Beratungskompetenz und langfristigen Service
  • Nur EMG bietet so ein breites Produktportfolio mit einer Kombination von Qualitätssichernden Systemen und Bandlaufregelungen

Mehr Weniger

Produktkategorie: Bandbehandlungsanlagen

hotCAM – Optische Positionsmessung am Warmband

Der Warmwalzprozess ist typischerweise eine Kombination aus einem Reversiergerüst (Vorgerüst) und einer Fertigstraße mit mehreren Walzgerüsten. Für die Prozesssicherheit in einem Warmwalzwerk ist die Einhaltung einer definierten Position des Bandes zwischen den Walzgerüsten enorm wichtig. Die kontinuierliche Messung der Bandposition ermöglicht eine optimierte Einstellung von Walzkraft und -spalt. In Reversiergerüsten führt dies zu einer Reduzierung des Bandsäbels und somit zur Vermeidung von Kollisionen des Bandes mit der mechanischen Bandführung des Rollgangs. 
Die kontinuierliche Regelung der Mittenposition in der Fertigstraße verringert zudem das Auftreten von Bandhochgehern, die zu ernsthaften Schäden und Produktionsstopps führen.

Leistungsmerkmale:
  • eine CMOS-Flächen-Kamera nimmt Nahinfrarotbilder (NIR) des heißen Bandes auf, Mindestbandtemperatur 820°C
  • Bandkanten werden sicher erkannt
  • Mathematische Algorithmen korrigierten Störeinflüssen wie Neben, Staub und Dampf
  • Die Software berechnet Position, Breite und Säbel des Bandes exakt 

Kundennutzen:

Nach Realisierung eines geschlossenen Regelkreises (Sensor und Walzen), basierend auf den Messwerten von EMG hotCAM profitieren Sie als Anlagenbetreiber u.a. von den folgenden Vorteilen: 
  • optimale Bandpositionierung in der Walzstraße
  • Regelung der Mittenposition durch optimierte Einstellung der Walzen
  • Reduzierung von Hochgehern zwischen den Walzgerüsten
  • Verhinderung von Bandkollisionen mit der mechanischen Bandführung des Rollgangs
  • Reduzierung von Walzen- und Bandschäden
  • Optimierung der Coilqualität

Mehr Weniger

Produktkategorie: Kaltwalzstraßen, Bandbehandlungsanlagen

EMG SORM® – Online Rauheitsmessung

SORM 3plus ist das Onlinemesssystem zur Erfassung von Rauheitskenngrößen an laufenden Bändern. Ein wichtiges Qualitätsmerkmal von unbeschichteten und oberflächenveredelten Bändern sind Rauheitskennwerte. Das bisher übliche und genormte Verfahren hierfür ist die Rauheitsmessung mit einem Tastschnittgerät. Hierzu muss der Betreiber die Produktionslinie anhalten oder es werden Proben am Coil genommen und offline im Labor vermessen.

SORM 3plus hingegen ist ein berührungslos arbeitendes Onlinemesssystem, das auf metallischen und vielen nicht-metallischen Oberflächen bei Produktions-geschwindigkeiten von bis zu 2400 m/min eingesetzt werden kann. 

Messprinzip:
Das Messprinzip von SORM 3plus beruht auf einer Winkelmessung des reflektierten Streulichtes. Ein Laserstrahl wird auf die Materialoberfläche fokussiert und der Winkel des reflektierten Streulichtes mit einem winkelsensitiven Sensorarray erfasst. Die Messung des Winkels wiederholt sich dabei alle 5µm bis zu einer maximalen Länge von 300mm. Anschließend erfolgt die Berechnung des Oberflächenprofils, aus dem dann die Rauheitskennwerte Ra und RPc ermittelt werden.

Die Oberflächenrauheitswerte werden dauerhaft gespeichert, dem Anlagenbetreiber online angezeigt und ggf. in ein übergeordnetes Netzwerk übertragen. Der Bediener wird alarmiert, wenn die von ihm vorgegebenen Grenzwerte überschritten werden oder wenn Änderungen innerhalb der Anlage den Produktionsprozess gefährden.

Kundennutzen:
  • Sicherung der Produktqualität
  • Steuerung und Optimierung des Dressier- und bzw. Walzprozesses
  • Kostenreduktion durch Optimierung der Walzenstandzeit
  • Reduzierung von Reklamationen aufgrund der frühzeitigen Erkennung von Abweichungen zum geforderten Rauheitsbereich
  • Reduzierung des Ausschusses bei einer nachträglichen Kontrolle an der Umwickelanlage
  • Stabiler Umformprozess durch konstante Rauheitsparameter
  • Hervorragende Lackierergebnisse aufgrund einer homogenen Oberflächenrauheit
  • Einsparungen gegenüber der manuellen Tastschnittmessung

Mehr Weniger

Produktkategorie: Kaltwalzstraßen, Bandbehandlungsanlagen

EMG eBACS – Baffle Blade Kontrollsystem

Berührungsloser Schutz für die Bandkanten

In Feuerverzinkungslinien wird die Auflagendicke der Zinkschicht auf dem Metallband mithilfe von pressluftbetriebenen Abblasdüsen (Air Knives) unmittelbar oberhalb des Zinkpotts eingestellt. In diesem Bereich wird das durchlaufende Metallband durch so genannte „Baffle Blades“ verbreitert. Ziel der Verwendung dieser Baffle Blades ist es, Luftverwirbelungen, die zu Beschädigungen der Zinkschicht führen, im Bereich der Bandkante zu vermeiden.

In diesem Anwendungsfall müssen die Baffle Blades den Bandkanten, deren Position sich durch das Schwärmen des Bandes oder durch Änderung der Bandbreite verändert, kontinuierlich folgen. Induktive Kantensensoren ermöglichen eine hochgenaue und berührungslose Nachführung der Baffle Blades und vermeiden so Beschädigungen der Bandkanten, die durch das Abplatzen von Zink bzw. durch den mechanischen Kontakt durch Touch Rolls andernfalls hervorgerufen werden.

Zu diesem Zweck werden zwei induktive Bandkantensensoren vom Typ BMI4 auf den vorhandenen Baffle Blades installiert. Die Positionen der Bandkanten werden kontinuierlich überwacht und die Baffle Blades automatisch nachgeführt. Der erforderliche Abstand zwischen den Baffle Blades und der Bandkante wird jederzeit überwacht und nachgeregelt. Bei Bedarf kann dieser Abstand während der laufenden Produktion über die Elektronik an veränderte Produktionsbedingungen flexibel angepasst werden.

Kundennutzen:
  • Homogene Zinkauflage an der Bandkante
  • Vermeiden des Abplatzens der Zinkschicht
  • Keine Deformation der Bandkante
  • Berührungslose Lagemessung
  • Hochpräzise Kantenverfolgung
  • Geringe Wartung
  • Kompakte Integration
  • Vermeidung mechanischer Kontaktrolle

Mehr Weniger

Produktkategorie: Kaltwalzstraßen, Bandbehandlungsanlagen

EMG Bandlaufregelungen - Qualität am laufenden Band

Bei der Herstellung, Behandlung und Verarbeitung von Metallbändern wird das in Materialrollen - sogenannten Coils - angelieferte Material abgewickelt, der Bearbeitung zugeführt und anschließend in den meisten Fällen wieder zu Coils aufgewickelt, damit ein einfacher Transport möglich ist. Metallbänder haben aufgrund der geometrischen Form die Tendenz seitlich von den Umlenkrollen in den Behandlungslinien zu verlaufen.  

Aufgabe der Bandlaufregelung ist, ein Band mit dieser Tendenz in der Anlagenmitte oder einer anderen festgelegten Position zu halten. Die Bandlaufregelung verhindert so eine Beschädigung des Produktes oder gar der Produktionsanlage und bewirkt, dass das Band gleichmäßig den Behandlungsprozess durchläuft.  
Aufgrund von immer höheren Qualitätsansprüchen und einer sehr hohen Verfügbarkeit bei wenig Betriebs- und Wartungspersonal nehmen hier allerdings die Anforderungen stetig zu, was sich auch auf die geforderten Qualitäten der Bandlaufregelungen und ihrer Komponenten niederschlägt.

In der Regel besteht eine Bandlaufregelung aus einer Auswahl der folgenden Komponenten:
  • Elektronik
  • Sensorik
  • Aktorik
Mit mehr als 70 Jahren Erfahrung bietet EMG seinen Kunden sowohl Einzelkomponenten aus den oben genannten Bereichen als auch individuelle Komplettlösungen zur Bandlaufregelung.

Sprechen Sie uns an!

Mehr Weniger

Firmennews

Datum

Thema

Download

28.03.2019

EMG eMASSⓇ Bandstabilisierungssystem bei Tata Steel Shotton, Großbritannien, ermöglicht erhebliche Einsparungen

Im November 2018 konnten das Projekt- und Feuerverzinkungsteam (HDG) und EMG am Standort Shotton, UK, von Tata Steel die Installation eines elektromagnetischen Bandstabilisierungssystems EMG eMASSⓇ an der Linie HDG #6 erfolgreich abschließen.

Shotton Works mit Sitz in Deeside, Nordwales, Großbritannien, produziert jährlich rund 500.000 Tonnen vorverarbeiteten Stahl für Fassaden, Haushalt- und Verbraucheranwendungen.  

Simon McCormick, Site Development Projects Manager, sagte: "Der Hauptzweck des Bandstabilisierungssystems besteht darin, das Band flach zu halten, während es durch die Abblasdüsen läuft. Nach der vollständigen Optimierung wird die neue Vorrichtung nicht nur die Menge des auf dem Band abgeblasenen Zinks steuern und die Auflagenqualität verbessern, sondern auch den Verbrauch reduzieren und somit zu erheblichen Einsparungen führen - je nach Preis des Zinks und des hergestellten Produkts."

Das bewährte eMASS®-System, in dieser Anlage mit 6 Paaren einzeln beweglicher Magnete ausgestattet - eine technische Weiterentwicklung - wurde über einer bereits seit längerer Zeit im Produktionseinsatz befindlichen Abblasdüse installiert. Die Einbausituation über einer vorhandenen Düse ist immer etwas schwierig, vor allem wegen der freizuhaltenden Kranwege zum Ausbau der Pottrolle. Die Lösung besteht hier aus einer Kombination von beweglichen Systemträgern und höhenverstellbaren Magnetgehäusen, die die Zugänglichkeit des Düsensystems für Wartungszwecke sicherstellen, ohne die eMASS®-Struktur selbst entfernen zu müssen. Aufgrund der hervorragenden Zusammenarbeit zwischen der Engineering- und Projektabteilung von Tata Steel und EMG sowie mit externen Dienstleistern verlief die Inbetriebnahme wie am Schnürchen. Von der Genehmigung bis zur erfolgreichen Inbetriebnahme dauerte das Projekt ein Jahr.

Die Kombination aus EMG eMASS® und dem zusätzlichen EMG eBACS-System zur berührungslosen Bandkantenerkennung und Kantenmaskenregelung gewährleistet höchste Beschichtungsqualität bei vollem Produktionsdurchsatz. Diese Investition spiegelt das Engagement von Tata Steel wider, High-End-Produkte für Kunden zu entwickeln und eine nachhaltige Produktion sicherzustellen.

Neugierig geworden? Sie möchten mehr über EMG eMASS® und EMG eBACS und die damit verbundenen Anwendungsmöglichkeiten erfahren? Unser Vertrieb, unsere internationale Salesorganisation oder unser Produktmanager Herr Steffen Dombrowski (steffen.dombrowski@emg-automation.com) stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

EMG ist der Spezialist, wenn es um intelligente und komplexe Automatisierungslösungen geht und als Technologieführer die erste Adresse für unsere Kunden.

Zentrale Anwendungsbereiche für Serienprodukte, Einzelkomponenten und für komplexe Systemlösungen der EMG-Gruppe sind kontinuierliche Produktionsprozesse in den Branchen Metall, Papier und Kunststoff sowie in der Folien- und Reifenindustrie. 

Als Traditionsunternehmen und Weltmarktführer mit mehr als 70 Jahren Erfahrung bietet der Geschäftsbereich Automation der EMG seinen Kunden komplette Lösungen für ihre jeweiligen individuellen Anforderungen an. Beratung, gemeinsame Planung und intensive Begleitung des Kunden bis zur Inbetriebnahme spielen daher neben den reinen technischen Produkten eine entscheidende Rolle. Hierbei konzentrieren wir uns auf die Prozessautomatisierung und -visualisierung sowie auf die Prozesskontrolle und -Überwachung. 

Mit unseren hochqualitativen Bandlaufregelungssystemen stellen wir unseren Kunden sichere, wartungsarme und technisch ausgereifte Komponenten wie auch Gesamtlösungen zur Verfügung, die deren jeweiligen technologischen Fertigungsprozess optimal unterstützen.   

Die innovativen Qualitätssichernden Systeme der EMG Automation optimieren die Fertigungsprozesse unserer Kunden kontinuierlich und steigern so die Produktions- und Produktqualität. Wir ermöglichen es somit unseren Kunden, den stetig wachsenden Anforderungen an das Endprodukt gerecht zu werden.

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Anzahl der Beschäftigten

1000-4999

Gründungsjahr

1946

Geschäftsfelder

Sonstige Ausrüstungen und Komponenten für Hütten- und Walzwerke