thermobiehl Apparatebau GmbH

Brüggenstr. 7, 45968 Gladbeck
Deutschland

Telefon +49 2043 32494
Fax +49 2043 71582
info@thermobiehl.de

Standort

Hallenplan

GIFA 2015 Hallenplan (Halle 11): Stand B03

Geländeplan

GIFA 2015 Geländeplan: Halle 11

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 10  Gießmaschinen und Gießeinrichtungen
  • 10.03  Peripheriegeräte und Hilfsstoffe für das Druckgießen (Druckgießformen siehe unter 17.03.01)
  • 10.03.02  Temperiereinrichtungen für Druckgießformen und Zubehör

Temperiereinrichtungen für Druckgießformen und Zubehör

Unsere Produkte

Produktkategorie: Temperiereinrichtungen für Druckgießformen und Zubehör

Formtemperierung

Ein wesentlicher Faktor zur Erzielung qualitativ guter Gussteile ist die Temperierung der Gießform. thermobiehl Heiz- und Kühlgeräte sorgen über die Wärmeträgermedien Öl und Wasser für eine exakte Temperaturführung beim Verbraucher über eine speziell auf den individuellen Gießbetrieb ausgelegte Steuerung.

Um die Form sowohl während der Produktion als auch während der Stillstandsphasen auf exakt derselben, vorgegebenen Temperatur zu halten, gibt es, je nach Produktionsanforderung, verschiedene Reglungsmöglichkeiten.

Alle mit dem Wärmeträger Öl betriebenen Geräte sind vom TÜV abgenommen und haben ein GS-Zeichen für geprüfte Sicherheit.
Alle Geräte entsprechen der CE Norm.

Die Firma thermobiehl steht Ihnen sowohl bei der Beratung als auch der Auswahl der verschiedenen Temperierungsmöglichkeiten in der Gießereipraxis gern zur Verfügung.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Die thermobiehl Apparatebau GmbH wurde 1948 durch ihren jetzigen Gesellschafter Herrn August Biehl gegründet und fertigt seit 1970 ausschließlich Temperiergeräte für die verschiedenen Einsatzzwecke in unterschiedlichen Industriezweigen.

Für ein noch effizienteres Vorgehen bei der Entwicklung von neuen Technologien sorgt jetzt auch ein zweiter Standort in Dorsten.

Für die Koordination des alten und des neuen Standorts sind Herr Matthias Pietrzak als neuer Betriebsleiter und Herr Dursun Yumuk als neuer Produktionsleiter zuständig.

Mehr Weniger