ABP Induction Systems GmbH

Postfach 105005, 44047 Dortmund
Kanalstr. 25, 44147 Dortmund
Deutschland
Telefon +49 231 997-0
Fax +49 231 997-2467
info@abpinduction.com

Standort

Hallenplan

THERMPROCESS 2015 Hallenplan (Halle 10): Stand A42

Geländeplan

THERMPROCESS 2015 Geländeplan: Halle 10

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Industrieöfen, industrielle Wärmebehandlunganlagen und thermische Verfahren für
  • 01.08  Stahl und Eisen
  • 01.08.01  Primärmetallurgie
  • 01.08.01.02  Schmelzen
  • 01  Industrieöfen, industrielle Wärmebehandlunganlagen und thermische Verfahren für
  • 01.08  Stahl und Eisen
  • 01.08.01  Primärmetallurgie
  • 01.08.01.09  Nachwärmen

Nachwärmen

Unsere Produkte

Produktkategorie: Schmelzen

Induktionsöfen zum Schmelzen

Die Entwicklung der Mittelfrequenz-Tiegelöfen hat in den vergangenen Jahren die Schmelzraten von Induktionsöfen deutlich erhöht. Die Weiterentwicklung der Frequenzumrichter brachte viele Vorteile mit sich, u.a. höhere Effizienz, verbesserte Zuverlässigkeit, minimierte Instandhaltungskosten und niedrigere Investitionen. Für die drei Hauptbereiche einer Gießerei - Schmelzen, Warmhalten, Gießen - bietet ABP Induction Ofenanlagen, die höchste Ansprüche an Effizienz und Wirtschaftlichkeit, wie sie in den heutigen, modernen Gießereien verlangt werden, gewährleisten.

Alle unsere Produkte und Dienstleistungen basieren auf bewährten ABP- Systemen in Kombination mit zuverlässiger, innovativer Technik.

Darum arbeitet unser Team aus Prozess-Ingenieuren, Metallurgie-Experten und Konstrukteuren eng mit den Verantwortlichen vor Ort zusammen, um eine auf unsere Kunden, ihren Anwendungen und ihren Bedürfnissen angepasste Anlage zu liefern.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Nachwärmen

Energieversorgung

ABP bietet für die Energieversorgung ihrer Induktionsöfen Umrichter an, die auf verschiedenen Technologien basieren: Thyristor- und IGBT-Umrichter

Die grundlegende Funktion eines Umrichters ist es die Netzfrequenz des 3-phasigen Versorgungsnetzes in eine variable, lastgeführte Frequenz umzuwandeln, wie sie für Schmelz- oder Warmhaltevorgänge benötigt wird.

Unsere Umrichter verwenden 6, 12 oder 24 pulsige Gleichrichter. Die Pulszahl bezieht sich auf Strompulse, die dem 3-phasigen Versorgungsnetzes während einer Periode der Versorgungsspannung entnommen werden. Je höher die Pulszahl, desto glatter wird der Strom. Ein glatter Strom hilft bei der Vermeidung von Störungen durch Oberwellen im Versorgungsnetz. Diese Störungen müssen klein gehalten werden, um Probleme mit anderen Geräten, die mit dem Versorgungsnetz verbunden sind zu vermeiden.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Firmengeschichte

Die Begeisterung für flüssiges Metall, für das Gießen und Formen hat uns in unserer über 100-jährigen Unternehmensgeschichte nicht losgelassen.

Was 1903 mit dem ersten Rinneninduktionsofen der Firma ASEA begann, wurde 1988 mit der Verschmelzung von ASEA und BBC - deren Wissen und Kno-how - zu ABB fortgeführt. Mit diesen Wurzeln konnte 2005 aus dem Geschäftsbereich ABB Gießereien und Umformwerke die ABP Induction Systems GmbH hervorgehen.

2008 fusionierte ABP Induction LLC mit der Pillar Induction Group – einem weiteren Experten im Bereich induktives Schmelzen und Erwärmen. Dadurch kamen weitere Standorte in den USA und China hinzu. Diese Fusion hat die ABP Induction Group zu einem der weltweit führenden Unternehmen in der Branche gemacht und wird die Tradition ihrer Vorgänger erfolgreich fortsetzen.

Heute ist die ABP Induction Gruppe mit 10 Firmenstandorten in allen wichtigen Industrieregionen vertreten: Deutschland, Schweden, Russland, USA, Mexico, Brasilien, China, Indien, Thailand, Japan.

Geschäftsführung

Dr. Wolfgang Andree, Bernd Bartelheimer, Paul Decker

Mitarbeiterzahl

ABP Induction beschäftigt 170 Mitarbeiter in Deutschland und 361 Mitarbeiter weltweit.

Produktspektrum

Unser Produktspektrum zum Schmelzen, Gießen und Warmhalten von Eisen- und Nichteisenmetallen, beheizte und unbeheizte Gießeinrichtungen zum, Induktions-Erwärmungsanlagen für Warmverformung, Wärmebehandlungs- und Härteanlagen sowie modernste Steuerungs- und Regelungstechnik.

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Anzahl der Beschäftigten

100-499

Gründungsjahr

1903