Eine Brücke zwischen Technologie und Musik: Heraeus AMLOY und Nik Huber Guitars bauen erste Gitarre mit amorphen Metallen

3D-gedruckte Brücke aus amorphem Metall: individuell, korrosionsbeständig, verbesserte Soundqualität

Nik Huber probiert für seine Gitarren gerne neue Materialen aus. Die amorphen Metalle von Heraeus AMLOY sind für ihn deshalb spannend für den Gitarrenbau. © Heraeus

Die 3D-gedruckte Gitarrenbrücke aus amorphem Metall von Heraeus AMLOY und Nik Huber Guitars ist korrosionsbeständig und individiualisierbar. © Heraeus

Brücke aus dem 3D-Drucker

Nik Huber Guitars präsentierte die Gitarre mit 3D-gedruckter Brücke und Reglern aus amorphem Metall von 16. bis 19. Januar 2020 auf der NAMM Show in Anaheim, USA.

Bleiben Sie Up-to-date!