03.02.2015

SMS group, Düsseldorf

Zhejiang Kingland nimmt Spiralrohranlage von PWS in Betrieb

Zhejiang Kingland Pipe Industry aus Huzhou City, Provinz Zhejiang, China, hat eine Spiralrohranlage von PWS erfolgreich in Betrieb genommen. Die Anlage erfüllt durch den Einsatz von „Perfect arc“ die Ecoplants-Kriterien für Nachhaltigkeit und ermöglicht gegenüber Anlagen herkömmlicher Bauart des Wettbewerbs eine Energieeinsparung von bis zu 30 %. Zudem steigt die Produktivität um bis zu 20 %. Die Anlage besteht aus einer Spiralrohr-Form- und Heftschweißmaschine zum Formen und Vorschweißen des warmgewalzten Stahlbandes sowie drei nachgeschalteter Off-Line-Fertigschweißstände. Sie hat eine Kapazität von 200 000 t pro Jahr. Zhejiang Kingland kann die Spiralrohrschweißanlage um einen vierten Fertigschweißstand erweitern und die Kapazität somit auf 260 000 t pro Jahr erhöhen.


Für die Schweißanlagen werden die neu entwickelten „Perfect arc“-Schweißstromquellen eingesetzt. Diese kommen ohne Transformatoren aus, arbeiten mit einer IGBT-Leistungselektronik (Insulated-Gate Bipolar Transistor) und steuern den Schweißstrom komplett digital. Damit erreichen die Schweißmaschinen einen Wirkungsgrad von über 90 %. Die Energieeinsparung gegenüber älteren Schweißtechniken liegt damit je nach Arbeitspunkt bei bis zu 30 %. Zusätzlich steigt bei gleich bleibender Prozess-stabilität die Produktivität um bis zu 20 %.


Ein weiterer Vorteil liegt in einer reduzierten Wärmeeinbringung ins Rohr. Dazu werden die Prozessparameter für jeden einzelnen Schweißdraht angepasst, um unnötige Wärmeeinbringung ins Rohrmaterial zu vermeiden. Dies ist besonders bei Stählen mit hoher Festigkeit wichtig.


Zhejiang Kingland produziert mit der Off-Line-Spiralrohrschweißanlage Rohre nach API 5-L PS2 Standard mit einem Außendurchmesser von 508 bis 1 626 mm (entspricht 20 bis 64 Zoll) und mit Wanddicken von 6,35 bis 25,4 mm (entspricht 1/4 bis 1 Zoll). Die Rohrlängen betragen 8 bis 12,5 m. Die Anlage verarbeitet hochfeste Stähle bis zum API-Grad X100.


SMS group, Düsseldorf