29.03.2016

Primetals Technologies, London

Primetals Technologies modernisiert Kompaktstahlwerk

Der russische Langproduktehersteller Abinsk Electric Steel Works hat Primetals Technologies den Auftrag erteilt, den Elektrolichtbogenofen, den Pfannenofen und die sechssträngige Knüppelstranggießanlage im Kompaktstahlwerk des Unternehmens zu modernisieren. Dies erhöht die Produktionskapazität für Knüppel mit Querschnitten von 130 und 150 mm von 0,95 auf 1,5 Mio. t/a. Gleichzeitig wird Abinsk in die Lage versetzt, zusätzliche Qualitätsstahlsorten wie hochgekohlte Stähle für Draht oder für Federstahl zu produzieren. Darüber hinaus wird die neue Technik die Verfügbarkeit des Stahlwerks erhöhen und die Instandhaltungskosten senken. Außerdem werden die Umwandlungskosten deutlich reduziert. So sinkt der spezifische Energiebedarf des Lichtbogenofens von 410 auf 370 kWh/t. Das modernisierte Elektrostahlwerk soll Ende 2016 in Betrieb genommen werden, die Knüppelstranggießanlage im ersten Quartal 2017.


Abinsk Electric Steel Works ist ein führender Erzeuger von Bewehrungsstählen und anderer Langprodukte in Russland. Das Unternehmen betreibt im Rajon Abinsk in der südrussischen Region Krasnodar ein Elektrostahlwerk und zwei Walzwerke. Primetals Technologies ist für das Basis- und Detailengineering sowie die Fertigung und Lieferung der neuen Ausrüstungen verantwortlich und überwacht deren Errichtung und Inbetriebnahme. Außerdem wird das Elektrostahlwerk mit einer neuen, übergreifenden Prozessautomatisierung ausgerüstet.


Die Modernisierung beinhaltet auch die Installation einer SPS-basierten Elektrodenregelung und eines neuen Systems zum Einblasen von Sauerstoff am Elektrolichtbogenofen des Stahlwerks. Darüber hinaus werden die Hochstromkabel und das komplette Hochstromschienensystem hinter dem Ofentransformator ausgetauscht. Das Ofendach und der Abgaskrümmer werden neu projektiert sowie eine neue Druckregulierung inklusive Regelventil (Direct Evacuation Damper) hinter der Heißgasleitung der Primärabsaugung des Ofens installiert. Das Hydrauliksystem des Elektrolichtbogenofens wird ebenfalls modifiziert. Dies verbessert die Ofenbewegungen und reduziert die Power-Off-Zeiten pro Charge um 20 s. Neben dem Lichtbogenofen wird auch der Pfannenofen modernisiert. Dieser erhält eine neue, vieradrige Drahtzuführung und eine neue Kalkblasanlage.


Für die sechssträngige Knüppelstranggießanlage liefert Primetals Technologies Ausrüstungen für den Stopfenguss, bestehend aus Stopfenmechanik mit elektromechanischem Stellantrieb, Schattenrohrmanipulatoren, Notschiebern und automatischen Gießpulveraufgebern. Für das Gießen mit hohen Gießgeschwindigkeiten – die maximale Gießgeschwindigkeit beträgt 5 m/min beim Gießformat 130 mm · 130 mm – werden neue DiaMold-Rohrkokillen, DynaFlex-Kokillenoszillierer, elektromagnetische Rührer, Rollenböcke und Spritzregister für die Sekundärkühlung implementiert. Im Auslaufbereich der Anlage wird eine neue Knüppelmarkiermaschine installiert. Das bestehende Wendekühlbett wird ebenfalls modernisiert. Dazu werden neuen Hydraulikzylindern eingebaut und die Kühlbetthydraulik modifiziert.


Primetals Technologies, London