24.03.2016

thyssenkrupp Elevator AG, Essen

Multifunktionsgebäude in China eingeweiht

thyssenkrupp Elevator hat am 23. März 2016 sein neues Multifunktionsgebäudes (MPF) am Standort Shanghai eröffnet. Damit ist das Unternehmen weiterhin auf Expansionskurs und setzt seine langfristige Strategie in China konsequent fort. Rund 120 Mio. Yuan (ca. 17 Mio. €) wurden in das 15 000 m2 Nutzfläche umfassende und 40 m hohe MPF-Gebäude investiert, das mit den branchenweit modernsten Systemen und den neuesten Produkten des Unternehmens ausgestattet wurde darunter Fahrtreppen und Fahrsteigen, konventionelle Aufzüge und die spektakulären TWIN-Anlagen. Es zeigt außerdem die beeindruckenden Technologien MULTI und MAX.


Im ersten Stock des neuen Gebäudes befindet sich der weltweit einzigartige Multimedia-Showroom: Er garantiert ein personalisiertes, interaktives Multimediaerlebnis, das den Besuchern einen beeindruckenden 360-Grad-Überblick über die neuesten Technologien und Lösungen des Unternehmens für den vertikalen und horizontalen Transport ermöglicht.


Das neue MPF ist nur eine von zahlreichen Investitionen, die thyssenkrupp im Rahmen seiner Wachstumsstrategie in China in den letzten 20 Jahre getätigt hat und ein wichtiger Mosaikstein für die Entwicklung kommender Innovationen. Durch die zunehmende Urbanisierung sieht die Aufzugssparte von thyssenkrupp auch zukünftig China als einen der wichtigsten Märkte.


An der Eröffnung nahmen die Leiter der Bezirksregierung von Songjiang und der Stadt Sheshan sowie Vertreter der chinesischen Qualitäts- und Technikaufsichtsbehörden teil und wurden von Dr. Heinrich Hiesinger, Vorstandsvorsitzender der thyssenkrupp AG, Andreas Schierenbeck, Vorstandsvorsitzender der thyssenkrupp Elevator AG, und Jürgen Böhler, Geschäftsführer von thyssenkrupp Elevator in China, begrüßt.


"China ist mit Abstand unser wichtigster Markt in Asien. In den letzten fünf Jahren hat thyssenkrupp hier mehr als 500 Mio. € in das weitere Wachstum unserer verschiedenen Business Areas investiert. Das Aufzugsgeschäft ist ein wichtiger Teil davon", so Dr. Heinrich Hiesinger, Vorstandsvorsitzender der thyssenkrupp AG.


Im vergangenen Jahr hat das Unternehmen bereits mit dem Bau seines neuen Aufzugswerks mit Testturm in Zhongshan begonnen. Nach der Fertigstellung wird das Werk über eine Fläche von fast 100 000 m2 und über einen 248 m hohen Testturm für Aufzugsinnovationen verfügen. Mit dieser Forschungseinrichtung wird thyssenkrupp die Entwicklung von High-End-Aufzügen für den globalen und lokalen Markt weiter vorantreiben. Auch das Vertriebsnetz wird ständig erweitert: landesweit 68 Niederlassungen und 132 Büros sorgen für einen kundennahen Service und sichern schnelle Reaktionszeiten.


thyssenkrupp Elevator AG, Essen