14/04/2015

Kyocera Fineceramics GmbH, Neuss

Kyocera entwickelt neue Cermet-Schneidstoffe für die Zerspanungsindustrie

Die Kyocera Corporation hat bekannt gegeben, dass das Unternehmen eine neue Reihe innovativer Cermet-Sorten entwickelt hat, die eine 50-prozentige Verbesserung der Verschleiß- und Bruchfestigkeit erzielen. Die neuen Cermet Sorten TN620 und PV720 eignen sich für ein breites Anwendungsspektrum in der Zerspanung bei niedrigen bis hohen Schnittgeschwindigkeiten. TN620 und PV720 sind dank unternehmenseigener Werkstofftechnologien sowohl härter als auch widerstandsfähiger als herkömmliche Materialien.


Dazu gehören eine besondere Strukturoberflächenhärtung, die ultrafeine Partikel noch besser im Cermet verteilt, eine speziell gebundene Phase, einschließlich einer Metallphase mit hohem Schmelzpunkt, und eine Hartphase, die sich durch besondere Widerstandsfähigkeit gegenüber Druckspannung auszeichnet.


Weiterhin werden bei PV720 die Eigenschaften von TN620 noch ergänzt, indem das Material mit Megacoat nano beschichtet wird, einer Multilayerbeschichtung, die zum ersten Mal auf Cermet aufgebracht wird.


Die neuen Werkstoffe erweitern Kyoceras Produktpalette im Bereich Zerspanungswerkzeuge. Mit diesen Produkten können Nutzer eine höhere Produktivität durch eine längere Werkzeugstandzeit sowie stabile Bearbeitung von Stahlteilen erzielen, wie sie in Automobilen und Industriemaschinen häufig zum Einsatz kommen.


Kyocera Fineceramics GmbH, Neuss