21.12.2015

ifo Institut, München

Deutsche Industrie erwartet stärkeres Exportwachstum

Die deutsche Industrie geht von steigenden Exporten aus. Die Exporterwartungen sind auf den höchsten Wert seit März gestiegen und liegen nun bei 11,6 Saldenpunkten, nach 7,6 im Vormonat. Die stabile Konjunktur in den USA und die enorme Euro-Abwertung, die die QE-Politik der EZB hervorgerufen hat, spielen hierbei die entscheidende Rolle. Der Export als wichtige Stütze der deutschen Konjunktur gewinnt wieder an beeindruckender Dynamik.


In nahezu allen Branchen stiegen die Exporterwartungen. Insbesondere die Unternehmen im Maschinenbau gehen hoffnungsfroh mit Blick auf das Auslandsgeschäft ins neue Jahr. Der entsprechende Indikator zeigt nun den höchsten Wert seit Juli 2007. Auch aus der Metall-und der Pharma-Industrie wurden vermehrt neue Aufträge aus dem Ausland gemeldet.


ifo Institut, München