20.04.2016

thyssenkrupp Materials Services GmbH, Essen

thyssenkrupp verlängert Zusammenarbeit mit Stelia Aerospace

thyssenkrupp und Stelia Aerospace, ein Tochterunternehmen von Airbus, werden auch in den kommenden Jahren eng zusammenarbeiten. Die Luft- und Raumfahrtexperten von thyssenkrupp Aerospace übernehmen für die kommenden sechs Jahre das komplette Supply-Chain-Management für Aluminiumprodukte – von der Planung und Anarbeitung bis hin zur Just-in-time-Materiallieferung – für die Standorte in Frankreich und Tunesien. Darüber hinaus beliefert thyssenkrupp Aerospace ebenfalls die Subunternehmen von Stelia Aerospace.


„Die Vertragsverlängerung mit Stelia Aerospace ist ein bedeutender Schritt für unsere strategische Weiterentwicklung und zeigt, dass thyssenkrupp Aerospace ein wichtiger Partner für Langzeitverträge für die Luft- und Raumfahrtbranche ist. Unsere weltweite Präsenz, unsere Werkstoff- und Anarbeitungskompetenz sowie unser Know-how als Supply-Chain-Spezialist werden Stelia Aerospace dabei helfen, weiter zu wachsen“, erklärt Hans-Josef Hoß, Mitglied des Bereichsvorstandes der Business Area Materials Services.


Stelia Aerospace entwickelt und produziert Business- und erste Klasse-Passagiersitze, Flugzeugkomponenten und Pilotensitze. Mit einem Umsatz von 2 Mrd. € und 6 100 Mitarbeitern weltweit ist Stelia Aerospace nach eigenen Angaben Weltmarktführer in den Bereichen Flugzeugkomponenten und Sitze für Piloten und Passagiere der ersten und der Business-Klasse.


thyssenkrupp Materials Services GmbH, Essen