14.11.2014

Max-Planck-Institut für Eisenforschung, Düsseldorf

Wasserstoffversprödung und Sauergaskorrosion in der Öl- und Gasindustrie

Das Max-Planck-Institut für Eisenforschung organisiert vom 27. bis 28. Januar 2015 einen englischsprachigen Workshop zu den Themen Wasserstoffversprödung und Sauergaskorrosion in der Öl- und Gasindustrie mit besonderem Augenmerk auf korrosionsbeständige Legierungen. Ziel des Workshops ist es, hochrangige Experten aus Forschung und Industrie zusammenzubringen, um gemeinsam über diese Themen sowohl aus Sicht der Grundlagenforschung als auch der anwendungsorientierten Forschung zu diskutieren. Es wird eine Teilnahmegebühr von 100 € erhoben. Eine verbindliche Anmeldung ist unter http://hew15.mpie.de/ möglich. Dort sind auch das genaue Programm und weitere Informationen hinterlegt.


Am MPIE wird moderne Materialforschung auf dem Gebiet von Eisen, Stahl und verwandten Werkstoffen betrieben. Ein Ziel der Untersuchungen ist ein verbessertes Verständnis der komplexen physikalischen Prozesse und chemischen Reaktionen dieser Werkstoffe. Außerdem werden neue Hochleistungswerkstoffe mit ausgezeichneten physikalischen und mechanischen Eigenschaften für den Einsatz als Hightechstruktur- und Funktionsbauteile entwickelt. Auf diese Weise verbinden sich erkenntnisorientierte Grundlagenforschung mit innovativen, anwendungsrelevanten Entwicklungen und Prozesstechnologien.


Max-Planck-Institut für Eisenforschung, Düsseldorf