11.12.2015

Vallourec, Boulogne-Billancourt

Vallourec-Gruppe erneuert Vertrag mit Wintershall

Die Vallourec-Gruppe, nach eigenen Angaben Weltmarktführer bei rohrbasierten Premiumlösungen, hat kürzlich mit der deutschen Wintershall Holding GmbH (BASF-Konzern) einen globalen Vertrag unterzeichnet. Damit wird die Position der Vallourec-Gruppe als strategischer Partner für Premium-Ölfeldrohrerzeugnisse erneuert. Der Dreijahresvertrag mit der Option einer weiteren Verlängerung umfasst die wichtigsten Länder, in denen Wintershall tätig ist: Deutschland, die Niederlande, Libyen, Abu Dhabi und künftig auch Norwegen. Er bezieht sich auf das gesamte Lieferprogramm des Unternehmens im Bereich Casing und Tubing sowie dazugehöriges Zubehör. Eingeschlossen sind auch umfassende Dienstleistungen wie 24-Stunden-Service beim Einbau von Rohren und umfangreiche Supply-Chain-Lösungen mit Blick auf eine Kosten- und Cashflow-Optimierung.


Didier Hornet, Senior Vice President Eastern Hemisphere, verantwortlich für die Öl- und Gasstrategie von Vallourec, sagt: „Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit Wintershall im Segment für Premium-Ölfeldrohrerzeugnisse. Der neue Vertrag belegt das Vertrauen des Kunden in die Arbeit unserer Teams und in die Qualität der Produkte sowie Service-Dienstleistungen von Vallourec.“


Durch den neuen Vertrag wird Vallourec in künftige Großprojekte des deutschen Unternehmens eingebunden. Hierzu zählt insbesondere das vor kurzem beschlossene Förderprojekt Maria in Norwegen im Rahmen der Wachstumspläne von Wintershall. In diesem Zusammenhang sind die weltweite Präsenz von Vallourec sowie die regionalen Strukturen ein entscheidender Vorteil für das Unternehmen.


Schließlich belegt der Vertrag auch die Fähigkeit von Vallourec, die Anforderungen der Kunden in optimaler Weise zu erfüllen. Diese Kompetenz weiter auszubauen, ist auch das Ziel des Programms „Operative Exzellenz“: Für mehr Kundennähe führt die Vallourec-Gruppe Key Account Manager (KAM) ein.


Vallourec, Boulogne-Billancourt