16.01.2014

Hamburg Messe und Congress GmbH, Hamburg

Treffpunkt der Entscheider und Experten im Januar

Die Fachmesse Nortec setzt zum Jahresbeginn ein erstes Highlight für die produzierende Industrie: So informativ, groß und vielseitig war sie noch nie. Die Nortec öffnet vom 21. bis 24. Januar 2014 ihre Pforten. „Wir können bereits einen neuen Ausstellerrekord vermelden und freuen uns nun in Hamburg auf viele, fachkundige Besucher aus allen Technologiebereichen. Das Who is Who der Branche wird sich hier treffen“, sagt Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Messe und Congress GmbH.


Auf der Nortec werden Partnerschaften beschlossen und Projekte angestoßen. Die Messe hat den Slogan: „Wir produzieren den Norden“. „Stark vertreten ist die Werkzeugmaschinenbranche, die ja eine Schlüsselposition für die industrielle Produktion hat. Sie ist ein wichtiger Indikator für die wirtschaftliche Entwicklung der gesamten Industrie“, sagt Aufderheide.


Entscheidender Motor für die Zukunft der Industrie sind Innovationen. Dass der Erfindergeist im Norden stark ausgeprägt ist, zeigt der „egn13“. Der neue Rennwagen aus der Schmiede der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH) startet beim „Formula Student Electric“ in der Wettkampfklasse für Rennwagen mit elektrischem Antrieb, wo sie sich mit studentischen Teams aus der ganzen Welt messen.


Die Nortec vereint Anbieter aus allen Bereichen der industriellen Produktion aus allen Stationen der Wertschöpfungskette. Stark vertreten sind die großen Werkzeug- und Werkzeugmaschinenhersteller wie etwa Horn, Gühring und Iscar oder Chiron, Trumpf, DMG/Mori Seiki und Traub/Index. Aber auch Zulieferer und Auftragsfertiger, Ingenieurbüros, Elektronikfertiger Betriebsausrüster usw. zeigen sich mit breiter Leistungspalette.


Innovative Lösungen für automatisierte Produktionsverfahren und den Einsatz von Robotern zeigen namhafte Hersteller wie Kawasaki, Fanuc sowie Experten für Automatisierung und Komponenten wie Haas, IBG, IAI Industrieroboter, Vorwig und Systemintegratoren wie ro-motion und MV Automation Systems. Ein attraktives Rahmenprogramm bedient darüber hinaus alle Interessen der Branche. Zu den Highlights zählt das Nortec Forum 2014. Hier wird es an allen vier Messetagen Präsentationen und Vorträge zu aktuellen Themen der Produktion geben. Jeder Tag ist einem eigenen Thema gewidmet – „Elektronikfertigung“, „Automation & Handling“ sowie „Produktionskompetenz aus der Luftfahrt“. Beim Themenkomplex „Simulationstechnik“ sind Vertreter aus den Bereichen CAE, CAD, Rapid Prototyping und Simulation vertreten. Eine vertiefende Diskussion aktueller Themen bieten das Symposion für Einkauf und Logistik und der VDMA-Workshop. Außerdem wird es Gemeinschaftsstände von Polen und Dänemark geben.


Unter dem Motto „Laser Innovationen“ präsentiert das Institut für Laser- und Anlagensystemtechnik (iLAS) an der TU Hamburg-Harburg zusammen mit der HansePhotonik e.V. sowie zahlreichen renommierten Unternehmen aktuelle Laseranwendungen und führt ein in das Thema 3D-Druck. Das Laser Zentrum Nord GmbH (LZN) stellt am 22./23. Januar die „LIGHT 2014“ vor – einen Kongress unter dem Leitmotiv „Engineering in Light – Photonic Solutions for Resource Efficient Products“, der den Technologie- und Wissenstransfer aus der Forschung in die industrielle Praxis nachhaltig vorantreiben soll.


Weitere Informationen gibt es im Internet unter http://www.nortec-hamburg.de/ .


Hamburg Messe und Congress GmbH, Hamburg