13.08.2014

AT Automation Technology GmbH, Bad Oldesloe

Thermografielösung zur großflächigen Überwachung von Industrieanlagen

Die thermografischen Überwachungslösungen des Herstellers AT – Automation Technology erkennen frühzeitig kritische Temperaturentwicklungen in Industrieanlagen. IR-Monitor-Systeme ermitteln Temperaturen mithilfe von Infrarotkameras und erkennen so Sachverhalte, die herkömmlichen Kameras verborgen bleiben. Auf diese Weise ist es möglich, die Zustände von Anlagenteilen zu überwachen oder potentielle Brandgefahren vor dem Ausbruch eines Feuers festzustellen.


Durch die Verwendung von Infrarotkameras lassen sich auch weitläufige und verwinkelte Anlagen flächendeckend überwachen. Hierzu stellt das modulare Lösungskonzept verschiedene Konfigurationsmöglichkeiten bereit, die eine flexible Anpassung an kundenspezifische Anforderungen ermöglichen. So erhält der Kunde eine effektive und kostengünstige Lösung, unabhängig davon, ob eine einzelne oder eine Vielzahl von Infrarotkameras benötigt wird. Alle IR-Monitor-Systeme basieren auf einer automatisierten und selbstprüfenden Bildauswertung und ermöglichen so eine zuverlässige Erkennung von potentiellen Gefahrenzuständen rund um die Uhr.


Für diverse Branchen ist die thermografische Überwachung deshalb eine optimale Lösung. Insbesondere für Bereiche, die leicht entzündbare Produkte lagern, sind derartige Überwachungssysteme sinnvoll. In Anwendungen, bei denen der Zustand bzw. die Sicherheit einer Anlage über die Temperatur ermittelt werden kann (z.B. bei Gießpfannen in Stahlwerken oder Transformatoren in Umspannwerken), leistet IR-Monitor ebenfalls zuverlässige Dienste.


Zu den standardmäßig bereitgestellten Infrarotkameras und der dazugehörigen Systemsteuerung sind optional diverse Zusatzkomponenten erhältlich. Entsprechend der gegebenen Umgebungsverhältnisse lässt sich die Effizienz der Thermografiesysteme so in geeigneter Form optimieren. Vielerorts lassen sich IR-Kameras z.B. an Schwenk-Neige-Systemen betreiben, wodurch eine einzelne Kamera größere Bereiche kontrollieren kann. Außerdem stellt der Hersteller eine große Auswahl an Kameraschutzgehäusen zur Verfügung, die einen zuverlässigen Betrieb in anspruchsvollen Umgebungen ermöglichen. Darunter befindet sich u.a. auch ein ATEX-zertifiziertes Ex-Schutzgehäuse, mit dem sich Infrarotkameras in explosionsgefährdeten Bereichen installieren lassen.


AT Automation Technology GmbH, Bad Oldesloe