30/09/2014

voestalpine AG, Linz

Start des erweiterten Vorstandsteams

Um der konsequenten Internationalisierung und dem rasanten Wachstum des Konzerns gerecht zu werden, erweitert die voestalpine AG mit 1. Oktober 2014 ihren Vorstand von fünf auf sechs Mitglieder. Der bisherige Chef der Konzernforschung Peter Schwab rückt neu in den Vorstand auf und übernimmt die Leitung der Metal Forming Division, die bisher bei Herbert Eibensteiner lag, der seinerseits künftig die Agenden der Steel Division übernimmt. Wolfgang Eder, seit 1999 neben seiner Rolle als Konzernchef auch Leiter dieser Division, konzentriert sich künftig auf seine Funktion als Vorstandsvorsitzender der voestalpine AG und damit auf die weitere Internationalisierung und strategische Weiterentwicklung des Gesamtkonzerns.


Die voestalpine rüstet sich mit dem erweiterten Vorstandsteam für künftige Herausforderungen als nischenorientierter Technologie- und Qualitätsführer auf dem globalen Markt. Peter Schwab (50) wird sechstes Vorstandsmitglied und übernimmt mit 1. Oktober die Leitung der Metal Forming Division, die weltweit knapp 11 500 Mitarbeiter zählt und vor allem für die Automobilhersteller im Premiumbereich tätig ist. „Wir werden durch eine konsequente Innovationspolitik unsere technologische Spitzenposition weiter ausbauen und weltweit stark wachsen. Der Umsatz soll vor allem durch Zuwächse im Automotivesegment und im Bereich Spezialprofile und -rohre von heute 2,4 auf gut 3,5 Mrd. € im Jahre 2020 gesteigert werden“, so Peter Schwab.


Die Leitung der Steel Division, mit rd. 3,8 Mrd. € Umsatz nach wie vor die größte Division des voestalpine-Konzerns, übernimmt mit 1. Oktober 2014 Herbert Eibensteiner (51). Der gebürtige Linzer ist bereits seit zwei Jahren Mitglied des Vorstandes der voestalpine AG und war dort bisher für die Metal Forming Division verantwortlich. „Auch in der bisher auf Europa fokussierten Steel Division werden wir uns in Zukunft mit unseren Hightechprodukten zunehmend global aufstellen. Wir investieren weiter in unsere Stahlbasis, werden uns aber langfristig analog zur Konzernstrategie auch in der Steel Division auf die Verarbeitungsaktivitäten konzentrieren“, so Eibensteiner, der so wie schon bisher auch weiterhin die konzernale Verantwortung für den IT-Bereich der voestalpine-Gruppe trägt.


Sechsköpfiges Vorstandsteam ab 1. Oktober 2014:



  • Dr. Wolfgang Eder, CEO und Vorsitzender des Vorstandes

  • Dipl.-Ing. Mag. Robert Ottel, Finanzvorstand

  • Dipl.-Ing. Herbert Eibensteiner, Steel Division

  • Dipl.-Ing. Dr. Franz Kainersdorfer, Metal Engineering Division

  • Dipl.-Ing. Franz Rotter, Special Steel Division

  • Dipl.-Ing. Dr. Peter Schwab, Metal Forming Division


Die Vorstandsmandate aller sechs Vorstandsmitglieder laufen bis 31. März 2019.


voestalpine AG, Linz