22.08.2014

Schmolz + Bickenbach, Emmenbrücke

Schmolz + Bickenbach mit erneut verbesserter Profitabilität

Die an der Schweizer Börse kotierte Schmolz + Bickenbach AG (SIX: STLN), ein weltmarktführendes Unternehmen für Spezialstahl-Langprodukte (u.a. Werkzeugstahl; Rost-, säure- und hitzebeständiger (RSH-)Stahl; Edelbaustahl) konnte im zweiten Quartal 2014 in einem weiterhin anspruchsvollen Marktumfeld wieder ein deutlich positives Konzernergebnis erzielen.


Während im Vorjahresquartal und im Gesamtjahr 2013 noch Verluste ausgewiesen wurden, konnte nach dem ersten Quartal 2014 auch im zweiten Quartal 2014 mit 22.8 Mio. € ein deutlich positives Konzernergebnis erreicht werden.


Schmolz + Bickenbach bleibt weiterhin vorsichtig optimistisch für das Geschäftsjahr 2014. Der im zweiten Quartal 2014 erreichte Auftragsbestand von 539. Tsd t wird dem Unternehmen eine gute Auslastung im dritten und zu Beginn des vierten Quartals 2014 sichern. Wichtig für die weitere Entwicklung wird das Bestellverhalten unserer Kunden nach der Sommerpause sein. Für das Gesamtjahr erwartet die Gruppe weiterhin Absatzmengen, die 2% bis 5% über denen des Vorjahres von 2.054 Tsd. t liegen werden.

 


Schmolz + Bickenbach, Emmenbrücke