11.02.2015

Salzgitter AG, Salzgitter

Salzgitter-Konzern engagiert sich auf der IdeenExpo im Juli

Das größte und spannendste Klassenzimmer der Welt hat vom 4. bis 12. Juli 2015 wieder geöffnet: Die IdeenExpo in Hannover. Das Konzept wurde letzte Woche auf der Auftakt-Pressekonferenz in Hannover vorgestellt. Einer der großen Aussteller und Förderer ist wiederum die Salzgitter AG. Sie unterstützt die IdeenExpo als Premium-Sponsor und engagiert sich mit kreativen Ideen, Workshops und vielen Mitarbeitern. Für die Salzgitter AG ist die IdeenExpo eine hervorragende Kommunikationsplattform, „um Kindern und Jugendlichen durch „Mitmachen“ für Technik und Naturwissenschaften zu begeistern und ihnen Stahl als faszinierenden Werkstoff mit spannenden Anwendungsmöglichkeiten zu zeigen“, so Beate Brandes, Personal-Geschäftsführerin der Salzgitter Flachstahl GmbH. „Die IdeenExpo ergänzt und verstärkt damit in idealer Weise unsere langjährigen Aktivitäten, Schülerinnen und Schüler für naturwissenschaftlich-technische Berufe zu interessieren.“


Das Engagement ist auch Teil der regionalen Verantwortung der Salzgitter AG als internationalem Konzern mit Sitz in Niedersachsen. „High Five mit der Zukunft“ – so lautet der Slogan für die IdeenExpo. Zum bundesweit größten Jugendevent für Naturwissenschaften und Technik passt das Motto gleich doppelt: Zum einen findet die IdeenExpo dieses Jahr zum fünften Mal statt, zum anderen vermittelt der Slogan einen optimistischen Blick in die Zukunft und macht darauf aufmerksam, dass Fachkräfte auf dem Arbeitsmarkt beste Aussichten haben.


Auch die fünfte IdeenExpo setzt auf Anspruch, Interaktion und Spaß. Unterstützt wird das bundesweit einzigartige Event vom Land Niedersachsen sowie zahlreichen Partnern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Medien. „Wir können stolz darauf sein, dass die IdeenExpo bei uns in Niedersachsen stattfindet“, so der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil bei der Auftakt-Pressekonferenz. „Gerade Niedersachsen ist durch den demografischen Wandel besonders darauf angewiesen, bei jungen Menschen die Begeisterung für Berufe in den Bereichen der Naturwissenschaften und Technik zu entfachen. Umso mehr freue ich mich über die erneut erfolgreiche Zusammenarbeit von Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Auf der IdeenExpo können wir heute die Fachkräfte von morgen gewinnen.“


„Die IdeenExpo 2015 wird wachsen, wir vergrößern die Ausstellungsfläche auf insgesamt rd. 100 000 m2“, erklärte Dr. Volker Schmidt, Aufsichtsratsvorsitzender der IdeenExpo. Fand das Event 2013 noch in der Halle 9 sowie auf den Außenflächen statt, wird es nun um die Hallen 7 und 8 erweitert. Damit wolle man hauptsächlich die Wartezeiten verkürzen: „Herzstück der IdeenExpo bleiben die Mitmachexponate. Wer sich für Naturwissenschaften und Technik begeistern lassen will, braucht aber auch Zeit und Platz, um das Exponat in Ruhe auszuprobieren. Hier sind wir 2013 an unsere Grenzen gestoßen.“


Namhafte, weltweit agierende Unternehmen wie Volkswagen, die Autostadt, die Salzgitter AG, ZF Friedrichshafen und die Deutsche Telekom engagieren sich 2015 erneut auf der IdeenExpo. Im Jahr 2013 reiste fast jeder zweite der 342 000 Besucher nicht aus Niedersachsen, sondern aus einem anderen Bundesland an. Die stetig gestiegene bundesweite Bedeutung macht die IdeenExpo bereits bei der Roadshow deutlich: Die Tour startet im Frühjahr in Berlin, geplant sind mehr als 150 Stationen in allen Bundesländern.


Salzgitter AG, Salzgitter