03/12/2013

SGL Carbon SE, Wiesbaden

SGL Carbon kündigt Begebung einer vorrangig besicherten Euroanleihe an

SGL Carbon SE kündigt heute an, eine vorrangig besicherte Euroanleihe fällig im Jahr 2021 mit einem Volumen von 250 Mio. € begeben zu wollen. Die SGL Group plant, die Erlöse zur Refinanzierung der bestehenden variabel verzinslichen Anleihe sowie für eine teilweise Rückzahlung eines Bankkredites einer Tochtergesellschaft und für allgemeine Unternehmenszwecke zu verwenden. Der Beginn der Angebotsfrist wird für heute erwartet.


Zeitgleich mit dem Angebot für die vorrangig besicherte Anleihe hat die SGL Carbon SE einen neuen Kreditvertrag über 200 Mio. € für allgemeine Unternehmenszwecke unterzeichnet, der den bestehenden Kreditvertrag über 200 Mio. € ersetzt. Der neue Kreditvertrag hat eine Laufzeit bis Ende 2017.


Jürgen Muth, Finanzvorstand der SGL Group: „Mit der Begebung der Anleihe in Verbindung mit dem neuen Kreditvertrag verlängern wir das Laufzeitenprofil unserer Unternehmensfinanzierung und nutzen gleichzeitig das sehr attraktive Kapitalmarktumfeld.” Die Refinanzierung wird von den Banken Deutsche Bank, Credit Suisse, Commerzbank und LBBW begleitet.


SGL Carbon SE, Wiesbaden