29.04.2014

SGL Group, Wiesbaden

SGL-Forschungschef Hubert Jäger auf Professur berufen

Dr. Hubert Jäger, Leiter der Konzernforschung der SGL Group hat einen Ruf auf die Professur für Systemleichtbau und Mischbauweisen erhalten und wird zum Wintersemester 2014/2015 seine Lehrtätigkeit an der Technischen Universität Dresden aufnehmen.


Prof. Hans Müller-Steinhagen, Rektor TU Dresden: „Bei der Besetzung der Professur Systemleichtbau und Mischbauweisen am Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK) der TU Dresden freue ich mich ganz besonders, dass Dr. Hubert Jäger, der seit Jahren dem Thema Leichtbau intensiv verbunden ist, unseren Ruf angenommen hat. Die TU Dresden konnte mit ihm einen ausgewiesenen, international renommierten Experten gewinnen. Er gilt als einer der führenden Industrievertreter zum Thema Leichtbau und verfügt über enorme Erfahrungen sowohl in Forschung und Entwicklung als auch in der Betreuung von Doktorarbeiten und in der akademischen Lehre.“


Das Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik (ILK) der TU Dresden hat sich unter Führung des Institutsdirektors Prof. Dr.-Ing. habil. Prof. E.h. Dr. h.c. Werner Hufenbach zu einem der führenden nationalen und internationalen Forschungsinstitute auf den Gebieten Leichtbau und Kunststofftechnik entwickelt. Es ist mit über 200 Mitarbeitern sowie 12,5 Mio. € Drittmitteln im Jahr 2013 eines der Schlüsselinstitute der TU Dresden. Prof. Hufenbach gilt auch dank der intensiven Zusammenarbeit mit der Industrie und der Ausgründung verschiedener Firmen als eine der führenden Persönlichkeiten auf dem Gebiet Leichtbau. Das Forschungsfeld Leichtbau ist für die TU Dresden ein strategisch wichtiges Thema, das zukünftig unter Führung von Dr. Hubert Jäger weiter ausgebaut werden soll.


SGL Group, Wiesbaden