08/05/2014

VDI Zentrum Ressourceneffizienz GmbH (VDI ZRE), Berlin

Ressourceneffizienz in der betrieblichen Kostenrechnung

Die durchschnittliche Kostenstruktur des verarbeitenden Gewerbes zeigt, dass die Materialkosten den größten Anteil der Gesamtkosten eines Betriebes ausmachen. Dafür werden durchschnittlich circa 45 % des Bruttoproduktionswertes aufgewendet. Die neue Kurzanalyse „Ressourceneffizienz in der betrieblichen Kostenrechnung“ des VDI Zentrums Ressourceneffizienz (VDI ZRE) gibt eine kompakte Einführung in die Thematik der umweltbezogenen Kostenrechnung und liefert einen Überblick über die wichtigsten Ansätze.


Detailliert wird die Methode der Materialflusskostenrechnung vorgestellt: Mit ihr lassen sich erste Einschätzungen über die Ressourceneffizienz der Produktionsprozesse treffen, indem vor allem die Materialverluste bei den einzelnen Prozessschritten genauer betrachtet werden. Darüber hinaus werden das Konzept der Lebenszykluskosten und die Anwendung-möglichkeiten auf die Investitionsrechnung erläutert. Die neue 30-seitige Broschüre der VDI ZRE-Publikationsreihe soll insbesondere Mitarbeitern aus dem Controlling oder der Produktion, aber auch der Geschäftsführung einen Einstieg in die umweltbezogene Kostenrechnung liefern. Die Kurzanalyse ist kostenlos elektronisch auf der Website des VDI ZRE unter dem Link www.ressource-deutschland.de/kurzanalyse-kostenrechnung erhältlich oder kann dort als Druckexemplar bestellt werden.


VDI Zentrum Ressourceneffizienz GmbH (VDI ZRE), Berlin