01.04.2015

RUB GmbH, Nersingen

Qualitätsoffensive mit Honanlage

Im Rahmen der Qualitätsoffensive hat die Neumeister Hydraulik GmbH, Neuenstadt am Kocher, in einen wesentlichen Arbeitsprozess innerhalb der Hydraulikzylinderfertigung investiert. Am Standort können auch Großzylinder mit dem aufwendigen Honverfahren bearbeitet werden. Die Qualität dieses Fertigungsprozesses entscheidet wesentlich über die Betriebssicherheit, die Lebensdauer und damit über die Zuverlässigkeit eines Hydraulikzylinders. Dieser Schritt wurde realisiert, da Unternehmen zunehmend die Geräte wie z.B. Großbohranlagen oder besondere Schiffskräne nicht fertig von der Stange kaufen können, sondern diese selbst entwickeln und auch selbst herstellen. In diesen Fällen nimmt die Qualität der Hydraulikkomponenten eine ganz besondere Bedeutung ein, denn die Funktionssicherheit der gesamten Maschine verantwortet der Hersteller selbst, der gleichzeitig sein eigener Kunde ist.


Die Investition in ein eigenes Honcenter das auch Großzylinder bearbeiten kann, war deshalb für die Neumeister Hydraulik ein wichtiger Schritt in der Ausrichtung und Strukturierung der eigenen Produktionsprozesse. Nachdem bereits in hochmoderne Fertigungscenter für unterschiedliche Produktionsprozesse und Herstellungsverfahren investiert wurde, war das Honcenter das Tüpfelchen auf dem „i“.


RUB GmbH, Nersingen