08.09.2015

BMWi, Berlin

Produktion im produzierenden Gewerbe angestiegen

Die Produktion im produzierenden Gewerbe ist im Juli nach Angaben des Statistischen Bundesamtes preis-, saison- und arbeitstäglich bereinigt gegenüber dem Vormonat um 0,7 % angestiegen. Dabei nahm die Industrieproduktion moderat um 0,3 % und die Produktion im Baugewerbe kräftig um 3,2 % zu. In der Industrie erfolgte der Anstieg der Produktion bei den Investitionsgütern. Vor allem die Kfz-Branche verzeichnete einen kräftigen Produktionszuwachs von 7,2 %.


Im Durchschnitt der letzten drei Monate nahm die Industrieproduktion gegenüber den drei Vormonaten leicht um 0,2 % zu. Dem positiven Trend bei der Erzeugung von Investitionsgütern steht dabei eine seit Jahresbeginn rückläufige Entwicklung bei den Vorleistungsgütern gegenüber. Im Bau fiel die Frühjahrsbelebung nach dem milden Winter schwach aus.


Die günstige Konstellation der Ferientage hat zum guten Start ins dritte Quartal beigetragen. Insgesamt setzt sich die leicht positive Industriekonjunktur fort. Die hohe Nachfrage aus dem Ausland hat für gut gefüllte Auftragsbücher gesorgt, die Unternehmen sind weiterhin zuversichtlich. Auch die Rahmenbedingungen für den Bau bleiben gut.


BMWi, Berlin