18.09.2014

IT.NRW, Düsseldorf

Produktion im Juli um 2,8 % niedriger als im Juli 2013

Der nordrhein-westfälische Produktionsindex für das verarbeitende Gewerbe (einschl. Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden) erreichte im Juli 2014 einen Indexwert von 95,0 Punkten (Basisjahr 2010 = 100, arbeitstäglich bereinigt) und war damit um 2,8 % niedriger als im Juli 2013. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt mitteilt, hat die Produktion gegenüber dem Vormonat (Juni 2014) - nach Saisonbereinigung - um 0,6 % zugenommen. 


Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresergebnis hat sich die Produktion im Juli 2014 in den einzelnen Bereichen unterschiedlich entwickelt: Der Output von Verbrauchsgütern stieg gegenüber dem Vorjahr um 6,1 %, der von Investitionsgütern um 1,9 %. Die Hersteller von Gebrauchs- (-11,8 %) und Vorleistungsgütern (-5,9 %) konnten ihre Ergebnisse von Juli 2013 nicht erreichen.


Ab dem Berichtsmonat April 2013 wurden die monatlichen Produktionsindizes für die Industrie vom bislang geltenden Basisjahr 2005 = 100 auf das neue Basisjahr 2010 umgestellt. Um eine Vergleichbarkeit der Ergebnisse zu gewährleisten, erfolgte eine Rückrechnung bis Januar 2010. Die seitdem veröffentlichten Ergebnisse sind daher nur eingeschränkt mit früheren Veröffentlichungen vergleichbar.


IT.NRW, Düsseldorf