04.11.2015

Primetals Technologies, London

Primetals Technologies modernisiert LD(BOF)-Konverter bei HKM

Die Hüttenwerke Krupp Mannesmann GmbH (HKM) haben Primetals Technologies damit beauftragt, den LD(BOF)-Konverter Nr. 2 des Unternehmens am Standort Duisburg zu modernisieren. Im Rahmen des Projekts erhält der Konverter einen neuen Tragring. Darüber hinaus wird der Kippantrieb erneuert. Mithilfe dieser Maßnahmen sollen die Anlagenlebensdauer verlängert und die Verfügbarkeit erhöht werden. Das Auftragsvolumen beträgt mehrere Millionen Euro. Das Projekt wird konsortial mit der Buchinger Anlagen-Stahl-Rohrbau GmbH durchgeführt und soll im Oktober 2016 abgeschlossen sein.


Die Hüttenwerke Krupp Mannesmann GmbH (HKM) betreibt am Standort Duisburg Huckingen ein integriertes Hüttenwerk. Das Hüttenwerk untergliedert sich in die Teilwerke Hafen, Sinteranlage, Kokerei, das Hochofenwerk mit zwei Hochöfen sowie ein LD-Blasstahlwerk. Im Stahlwerk werden zwei Rund-Stranggießanlagen und drei Brammen-Stranggießanlagen betrieben. HKM produziert im Jahr über 1 000 verschiedene Stahlsorten. Mit einem Anteil von etwa 12% an dem in Deutschland produzierten Rohstahl und einer Produktionskapazität von rd. 5,6 Mio. t/a Stahl ist HKM eines der größten Hüttenwerke Deutschlands.


Der Tragring und der Kippantrieb des 300-t-Konverters haben das Ende ihrer Lebensdauer erreicht. Primetals Technologies ist für das Detailengineering der Modernisierung verantwortlich, liefert den aus europäischer Fertigung stammenden, für eine Lebensdauer von 30 Jahren ausgelegten Tragring und überholt den Kippantrieb des Konverters. Primetals Technologies tauscht hierbei das Großrad, die Antriebsritzelwellen und Lager des Getriebes und überwacht die Errichtung, die Inbetriebnahme und das Anfahren der Anlage.


Primetals Technologies, London