23.03.2015

ThyssenKrupp Elevator AG, Essen

Preis für Systemkomponenten für den brasilianischen Nahverkehr

ThyssenKrupp liefert die schnellste Fahrtreppe in Brasilien, stattet die größten Flughäfen des Landes aus und sorgt für Bewegung in vier Stadien der Fußballweltmeisterschaft. Das Railway Magazine prämiert ThyssenKrupp für die Mobilitätslösungen der Bahnhöfe in São Paulo. ThyssenKrupp erhält die begehrte Auszeichnung für die Aufzüge und Fahrtreppen, die auch unter höchsten Anforderungen barrierefreien und effizienten Personentransport ermöglichen: Der Revista Ferroviária Award (Auszeichnung des Railway Magazine) in der Kategorie "Bester Hersteller von Systemkomponenten" wurde für die Lieferung von Komponenten für U-Bahn-Stationen in São Paulo vergeben. Der Preis ehrt Unternehmen und Persönlichkeiten, die einen großen Beitrag für die Bahnindustrie geleistet haben und ist einer der bedeutsamsten Awards in dieser Branche.


Die jüngste Auszeichnung ist eine Anerkennung für die in Brasilien hergestellten Qualitätsprodukte von ThyssenKrupp. Mit über 4 500 Mitarbeitern im Land, der Fertigung in Porto Alegre sowie Montage- und Serviceniederlassungen an mehr als 60 Standorten in Brasilien ist ThyssenKrupp eines der führenden Unternehmen auf dem Aufzugsmarkt in Brasilien. Mit der Lieferung von modernen Mobilitätslösungen sorgt das Unternehmen für einen effizienten Passagierfluss der fast 8 Mio. Pendler, die täglich die Bahn- und U-Bahn-Stationen von São Paulo nutzen.


Die neuen U-Bahn-Stationen der Stadt wurden mit insgesamt 38 neuen Fahrtreppen ausgerüstet, weitere 15 Fahrtreppen lieferte ThyssenKrupp für die Stationen der Metro Companhia Paulista de Trens Metropolitanos (CPTM). Darüber hinaus sind weitere 377 Aufzüge und 157 Fahrtreppen im erweiterten U-Bahn-Abschnitt von São Paulo im Betrieb, zu denen die schnellste Fahrtreppe in Brasilien mit einer Geschwindigkeit von 0,75 m pro Sekunde gehört.


Auch der internationale Flughafen von São Paulo, dem Größten des Landes, sowie weitere fünf Flughäfen verfügen mittlerweile über Aufzüge und Fahrtreppen von ThyssenKrupp. Für die Fußballweltmeisterschaft 2014 rüstete das Unternehmen die Stadien Arena da Baixada in Curitiba, Estadio Beira Rio in Porto Alegre, Arena Castelao in Fortaleza und Arena Pantanal in Cuiaba aus - insgesamt verfügen diese Anlagen über eine Kapazität zur Beförderung von fast 200 000 Fußballfans in allen vier Stadien.


Für ThyssenKrupp ist es die zweite Auszeichnung mit dem renommierten Revista Ferroviária Award; bereits 2014 wurde der Preis für die Lieferung von fünf Muldenkippern für den Seeterminal Ponta da Madeira, São Luiz (Bundesstaat Maranhão) verliehen.


ThyssenKrupp Elevator AG, Essen