17.02.2014

Salzgitter AG, Salzgitter

Preis des Deutschen Stahlbaues und BMVBS-Sonderpreis 2014 ausgelobt

Der Preis des Deutschen Stahlbaues wird verliehen für eine architektonische Leistung im Hoch- und Brückenbau, einschließlich aller Formen des Bauens im Bestand, bei der die Möglichkeiten des Stahls in besonders guter Weise genutzt werden. Der Sonderpreis des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung zeichnet zusätzlich ein Bauwerk aus, bei dem nachhaltige Stahlarchitektur unter besonderer Berücksichtigung von Ressourcen- und Energieeffizienz sowie Gebäudeflexibilität realisiert wurde.


Prämiert werden seit 2011 fertiggestellte Bauwerke, die ihren Standort in der Bundesrepublik Deutschland haben, bzw. im Ausland, wenn der Urheber deutscher Staatsbürger ist. Bewerben können sich Architekten/ Architektengemeinschaften sowie Architekten-/ Ingenieurgemeinschaften. Einreichungstermin ist der 11. März 2014.


Die Wettbewerbsergebnisse werden im Anschluss in verschiedensten Formaten verbreitet, sowohl online über die Website von bauforumstahl als auch im Printformat. Zunächst wird eine Dokumentation über die Preise und Auszeichnungen sowie ca. 50 weitere Einreichungen vorbereitet. Darüber hinaus finden die Objekte Eingang in den bauforum Kalender 2015.


Traditionell werden die besten Bauten beim Preis des Deutschen Stahlbaues auch in einer Wanderausstellung vorgestellt, die vorrangig an Hochschulen gezeigt wird. Vom 19. März bis 4. April wird diese Wanderausstellung im Forum für Architektur und Design in Osnabrück zu sehen sein. Weitere Termine finden Sie hier.


Salzgitter AG, Salzgitter