22/01/2014

Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH ZEW, Mannheim

Positive Stimmung unter den Finanzmarktexperten hält an

Die ZEW-Konjunkturerwartungen für Deutschland bewegen sich seitwärts auf hohem Niveau. Der entsprechende Indikator geht im Januar 2014 leicht um 0,3 Punkte auf 61,7 Punkte zurück (langfristiger Mittelwert: 24,4 Punkte). "Seit Monaten erwarten die Finanzmarktexperten einen Aufschwung. Die deutlich verbesserte Lageeinschätzung scheint das nun zu bestätigen", kommentiert ZEW-Präsident Prof. Dr. Clemens Fuest. Die Bewertung der aktuellen konjunkturellen Lage für Deutschland steigt um 8,8 auf 41,2 Punkte. Hierbei handelt es sich um den besten Stand seit Mai 2012. Die Konjunkturerwartungen für die Eurozone sind im Januar gestiegen. Der entsprechende Indikator legt 5,0 Punkte gegenüber dem Vormonat zu und steht nun bei 73,3 Punkten. Der Indikator für die aktuelle Konjunkturlage im Euroraum hat sich im Januar um 6,2 auf minus 48,2 Punkte verbessert.


Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH ZEW, Mannheim