30.06.2011

Pixargus GmbH

Pixargus: Inline-Vermessung von komplexen Profilen erstmals von allen Seiten

Eine präzise Optik und ausgeklügelte Algorithmen ermöglichen erstmalig das Messen, Steuern und Regeln bei der Herstellung von Präzisionsprofilen

Pixargus stellt auf der „Metec“ die neuen PCD-X360 ME Systeme vor, die die vollständige Kontur von Präzisionsprofilen aus Metall über den gesamten Umfang von 360° vermessen. Mit einer Genauigkeit von +/- 1 bis 2 µm erfassen sie während der Produktion lückenlos kleinste Abweichungen vom Sollprofil.

PCD-X360 ME misst die Kontur von Profilen aus Stahl und Nichteisenmetallen mit einem Querschnitt von bis zu 500 x 200 mm. Mit mehreren Kameras erfasst es die gesamte Kontur und macht es so möglich, auch komplex geformte Profile wie beispielsweise Strangpress-, und Rollformprofile vollständig zu vermessen. Dabei passen die Kameras ihre Position automatisch an sich ändernde Werkstückgeometrien an.

Die Systeme werden unter anderem für Präzisionsprofile verwendet, bei denen neben der hohen absoluten Messgenauigkeit die zuverlässige Erfassung von Radien und Krümmungsverläufen eine wichtige Rolle spielt. Auch für die Kontrolle von walzprofiliertem Bandstahl, bei dem es auf die präzise Ausführung der einzelnen Produktionsschritte ankommt, werden sie eingesetzt.
Patentierte Sensor-Technologie

Bis zu zwölf leistungsstarke, kalibrierte Vermessungskameras im Sensorkopf erkennen kleinste Abweichungen vom Sollprofil in Echtzeit: Das System erzielt erstmals die bisher unerreichte Präzision von 1 bis 2 µm. Es eignet sich für Produktionsgeschwindigkeiten von mehr als 60 m/min. Mit der ebenfalls neuen, vollautomatischen Belichtungskontrolle der Hochleistungs-LEDs regelt sich PCD-X360 ME selbstständig auf unterschiedliche Oberflächeneigenschaften von Stahl und Nichteisenmetallen ein – für matte Oberflächen ist es genauso geeignet wie für glänzende.

Mit dem robusten, gekapselten Gehäuse ist es ideal an den Einsatz in der Stahl- und Nichteisenindustrie angepasst. Der Messkopf enthält einen C-Schlitz, so kann das System auch während der laufenden Produktion in die Produktionslinie ein- oder aus ihr herausgefahren werden. Der optionale DHP (Dynamic Head Positioning)-Sensorkopf folgt dynamisch den Bewegungen des Profils, sodass es sich immer im Messfeld befindet.

Da die Messung in Echtzeit erfolgt, wird das Sollmaß beim Anfahren der Produktionslinie schnell erreicht. Das Resultat: minimaler Anfahrausschuss und entsprechend geringer Materialeinsatz.

Darüber hinaus ist PCD-X360 ME mit umfangreichen Funktionen ausgestattet, die bei Abweichungen vom Sollprofil schnelles und zielführendes Agieren ermöglichen: Der „Shape“-Vergleich zum Beispiel erleichtert den schnellen Soll-Ist-Vergleich von komplexen Krümmungsverläufen.

Das System markiert und speichert Fehler und verfügt über Ausgänge für die Steuerung von Anlagenkomponenten und SCADA/SPS Kommunikation zur Steuerung von Markier-, Sortier- und Schneideeinheiten. Umfangreiche Analysetools (Online-Statistiken, Prozessfähigkeitsindizes Cp und CpK) bieten ein Vielzahl von Auswertemöglichkeiten.

PCD-X360 ME besitzt einen LAN Anschluss für den netzwerkweiten Zugang zu den Daten. Über eine SQL-Datenbankanbindung stehen SQL-Anwendungen wie beispielsweise Produktionskalender zur Verfügung. Außerdem druckt das System PDF-Printreports für die Dokumentation von Chargen-, Tages- und Schichtprotokollen.

Außerdem verfügt PCD-X360 ME über integrierte Ausgänge zur Ansteuerung von Maschinen. So steuert es beispielsweise Laserschweißautomaten und gewährleistet die optimale Lage der Schweißnähte an Profilen oder Rohren.

Die Bedienung gestaltet sich denkbar einfach: Die „Setup-Funktion“ reduziert manuelle Einstellungen am System auf ein Minimum und schaltet so Bedienungsfehler aus. Auch neue, komplexe Profile werden in wenigen Minuten eingerichtet.

Mit der freien, dynamischen Konfiguration des Bildschirms und der intelligenten Bediener-Unterstützung haben die Maschinenführer die drei Bediener-Modi (Profil-, Trend- oder kombinierte Ansicht) optimal im Blick.
PCD-X360 ME ist zukunftssicher: Die modulare Systemauslegung und der skalierfähige Sensorkopf mit LED-Lichtring erlaubt die individuelle Systemauslegung je nach Produktspektrum und reduziert Investitionskosten deutlich.