17.11.2014

PSI AG, Berlin

PSI übernimmt Broner Metals

PSI hat 100 % der Geschäftsanteile der britischen Broner Metals Solutions Ltd. erworben. Am 12. November wurde die Transaktion verbindlich unterzeichnet und zeitgleich vollzogen. Broner Metals ist ein führender Anbieter von IT-Lösungen in den Bereichen Produktionsplanung und –steuerung, Supply Chain Management und MES (Manufacturing Execution Systems) für die Stahl- und Aluminiumindustrie. Das Unternehmen beschäftigt 65 Mitarbeiter an Standorten in Europa, Asien, Nord- und Südamerika. Broner Metals hat Kunden in 12 Ländern, zu denen einige der weltgrößten Stahlproduzenten zählen.


Broner Metals erwartet 2014 einen Umsatz von etwa 10 Mio. €. Das operative Ergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) schwankte in den vergangenen Jahren in Abhängigkeit von der Stahlkonjunktur zwischen 2 und 4,8 Mio. €. Für die Geschäftsanteile wird PSI eine Zahlung in Höhe von etwa 12 Mio. € in bar an den Verkäufer, die Hyperion Systems Engineering Ltd., leisten. Ab 2016 rechnet PSI mit einem EBIT-Beitrag von knapp 1 Mio. € nach 0,75 Mio. € Abschreibungen aus Kaufpreisallokation sowie zusätzlichen Margen- und Wachstumseffekten auf das bestehende PSI-Metals-Geschäft. Für Hyperion Systems Engineering Ltd. ist die Transaktion Teil der Strategie, sich auf Software und Lösungen für die Bereiche Kohlenwasserstoffverarbeitung, Chemie und Energieerzeugung zu konzentrieren, in denen die Gesellschaft zukünftig weiteres Wachstum erwartet.


Gemeinsam verfügen PSI und Broner Metals über mehr als 350 Experten für die globale Unterstützung der Produktionsprozesse in der Metallindustrie. Da sich die Standorte beider Unternehmen ideal ergänzen, wird den Kunden zukünftig ein noch umfassenderer weltweiter Service zur Verfügung stehen. Der Standort Watford bei London soll als Projekt- und Produktentwicklungsstandort ausgebaut werden. Darüber hinaus soll er als Vertriebs- und Servicestützpunkt für den britischen Markt für mehrere PSI-Geschäftseinheiten erweitert werden. Die bestehenden Produktlinien und Wartungsverträge werden fortgeführt. Mittelfristig wird PSImetals, die umfassende Softwarelösung für die Metallproduktion, um weitere Alleinstellungsmerkmale aus der Broner-Software ergänzt.


Seit 2002 hat PSI den Umsatz im Segment Metallindustrie durch die erfolgreiche Fokussierung und Internationalisierung bereits um den Faktor 15 gesteigert. Die Position als weltweit stärkster Lösungsanbieter in diesem Markt wird PSI aufbauend auf der erweiterten globalen Präsenz, der führenden Technik und den besten Skaleneffekten im Markt weiter ausbauen.


PSI AG, Berlin