18.12.2013

ZEW, Mannheim

Optimismus setzt sich fort

Die ZEW-Konjunkturerwartungen für Deutschland haben sich im Dezember 2013 um 7,4 Punkte verbessert. Der Indikator steht nun bei 62,0 Punkten (langfristiger Mittelwert: 24,2 Punkte), seinem besten Stand seit April 2006. „Die Finanzmarktexperten sehen dem Jahr 2014 mit Optimismus entgegen. Trotz der zuletzt eher enttäuschenden Wirtschaftszahlen wird für das kommende Jahr mit einer weiteren Verbesserung der wirtschaftlichen Lage in Deutschland und der Eurozone gerechnet", kommentiert ZEW-Präsident Prof. Dr. Clemens Fuest.


Die Bewertung der aktuellen konjunkturellen Lage für Deutschland hat sich ebenfalls verbessert. Der entsprechende Indikator steigt um 3,7 auf 32,4 Punkte.


Die Konjunkturerwartungen für die Eurozone sind im Dezember gestiegen. Der entsprechende Indikator legt 8,1 Punkte gegenüber dem Vormonat zu und steht nun bei 68,3 Punkten. Der Indikator für die aktuelle Konjunkturlage im Euroraum hat sich im Dezember um 7,2 auf minus 54,4 Punkte verbessert.


ZEW, Mannheim