13.10.2014

Stiftung Ruhr Museum, Essen

Nominierung für den Europäischen Kulturmarken-Award 2014

Die Shortlist des Kulturmarken-Awards steht fest. Die 31-köpfige Expertenjury aus Kunst, Kultur und Wirtschaft unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Oliver Scheytt, Präsident der Kulturpolitischen Gesellschaft e.V. nominierte insgesamt 21 Bewerber aus Europa – darunter das Ruhr Museum in Essen. Das Regionalmuseum des Ruhrgebiets ist neben dem Deutschen Historischen Museum in Berlin und dem Institut du monde arabe in Paris für den Preis „Europäische Kulturmarke des Jahres“ nominiert.


Ausgezeichnet werden in dieser Kategorie Kulturanbieter, die durch konsequente und kreative Kommunikation eine starke Marke etablieren konnten. Da die neunten Kulturmarken-Awards erstmalig europaweit als Cultural Brand Awards ausgeschrieben wurden, ist die Nominierung schon jetzt eine große Auszeichnung. Insgesamt wurden in den sieben Kategorien 99 Bewerbungen eingereicht. 35 davon kamen aus dem europäischen Ausland.


Am 30. Oktober 2014 hat das Warten ein Ende. Auf der „Night of Cultural Brands“ in der Staatsoper im Schiller Theater Berlin werden die Preise verliehen.


Weitere Informationen zum Award finden Sie hier.


Stiftung Ruhr Museum, Essen