31.03.2014

Oschatz GmbH, Essen

Neue Geschäftsführung bei Oschatz

Führungswechsel bei Oschatz: Nach genau 20 Jahren an der Spitze des Unternehmens hat Dr.-Ing. Hans-Jürgen Schrag, geschäftsführender Gesellschafter der Oschatz Gruppe, am heutigen Freitag in einem offiziellen Festakt die Geschäftsführung an die nächste Generation übergeben. Vor rund 250 geladenen Gästen überreichte er in der festlich geschmückten Werkshalle des Essener Anlagenbau-Unternehmens symbolisch den Staffelstab an seine Nachfolger: Dr.-Ing. Jan-Christopher Schrag, ältester Sohn der Familie und neuer Familienunternehmer in der dritten Generation, sowie Dipl.-Ing. Andreas Albrecht, zuletzt Technischer Direktor bei Oschatz. Gemeinsam werden die beiden künftig die Geschicke des international agierenden Anlagenbauers in die Hand nehmen.


Einen Abschied bedeutet das für Dr. Schrag Senior jedoch noch lange nicht, daran ließ er schon in seiner Begrüßung keinen Zweifel: „Wir feiern heute einen Anlass, der nicht so recht hält, was er verspricht“, eröffnete er das Programm. „Denn wir vollziehen noch keinen Abschied, eher einen Rollentausch.“ Schrag wird dem Unternehmen noch für mindestens zwei weitere Jahre als Berater erhalten bleiben und seinen Nachfolgern mit Rat und Tat zur Seite stehen. „Konsulent der Geschäftsführung“ steht auf den neuen Visitenkarten.


Sein Büro muss er allerdings ab April räumen, und zwar für seinen Sohn. Bereits seit Anfang 2008 ist Dr. Jan-Christopher Schrag (39) Teil des Unternehmens und betreute zuletzt als Gesamtvertriebsleiter das Neugeschäft rund um den Globus. Zudem wird Dipl.-Ing. Andreas Albrecht (49) auf der Geschäftsführeretage einziehen. Seit mehr als 15 Jahren ist er mittlerweile im Unternehmen tätig und kennt die Firma heute wie seine Westentasche.


„Wir freuen uns auf die neue Aufgabe und die Intensivierung der gemeinsamen Arbeit“, sagt Dr. Jan-Christopher Schrag, neuer geschäftsführender Gesellschafter der Oschatz GmbH. „Mein Vater hat in den vergangenen 20 Jahren viel erreicht und hinterlässt einen bleibenden Eindruck in diesem Unternehmen. Ihm verdankt Oschatz – nicht zuletzt aufgrund der internationalen Ausrichtung, die er als Geschäftsführer geprägt hat – sein Wachstum und seine Stärke. Als neue Geschäftsführung wollen wir genau da weitermachen und Oschatz gemeinsam in eine erfolgreiche Zukunft führen.“

 


Oschatz GmbH, Essen