04.12.2013

ThyssenKrupp AG, Essen

Neue Aktien in Höhe von 10 % des Grundkapitals zu 17,15 platziert

Die ThyssenKrupp AG hat die am 2. Dezember 2013 angekündigte Erhöhung des Grundkapitals um 131 709 191,68 € entsprechend 10 % des Grundkapitals in einem "Accelerated Bookbuilding"-Verfahren erfolgreich abgeschlossen. Die neu ausgegebenen 51 448 903 Stückaktien der ThyssenKrupp AG sind zu einem Preis von 17,15 € pro Stückaktie bei deutschen und internationalen institutionellen Investoren platziert worden. Die Platzierung führt zu einem Bruttoerlös von 882,3 Mio. €.


"Mit einem Abschlag von lediglich 2,75 % zum Schlusskurs des Vortages wurden die Aktien mit 17,15 € überwiegend bei langfristig orientierten internationalen Investoren platziert. Die schnelle Platzierung und die Qualität des Orderbuchs bestätigt das Vertrauen des Kapitalmarkts in die langfristige Strategie von ThyssenKrupp", sagt ThyssenKrupp Finanzvorstand Guido Kerkhoff.


Durch diese Kapitalmaßnahme werden das Eigenkapital des Konzerns gestärkt und die Netto-Finanzschulden reduziert. Dies wirkt sich positiv auf Gearing und Eigenkapitalquote aus und unterstützt ThyssenKrupp auf dem Weg der strategischen Weiterentwicklung zu einem diversifizierten Industriekonzern.


ThyssenKrupp AG, Essen