26.11.2014

Schmolz + Bickenbach AG, Emmenbrücke

Moodys hebt das Rating von Schmolz + Bickenbach an

Moody‘s hat das Rating für die an der Schweizer Börse kotierte Schmolz + Bickenbach AG, ein weltmarktführendes Unternehmen für Spezialstahl-Langprodukte (u.a. Werkzeugstahl; Rost-, säure- und hitzebeständiger (RSH-)Stahl; Edelbaustahl) angehoben. Nach der bisherigen Einstufung B3 ist die Erhöhung um einen ganzen Notch auf B2 eine Bestätigung des neuen Kurses von Schmolz + Bickenbach. Den Ausblick stuft Moody’s als stabil ein.


Moody‘s begründet die Ratinganhebung mit der verbesserten Profitabilität und der erhöhten Cash-Flow-Generierung des Unternehmens. Die Ratingagentur würdigt die Effizienzverbesserungen, die Rationalisierungen sowie die Restrukturierungen in den einzelnen Geschäftsbereichen. Zudem sei die Verschuldung nach der Kapitalerhöhung im Oktober 2013 deutlich gesunken. Moody’s erwartet eine weitere Verbesserung der Profitabilität von Schmolz + Bickenbach, die zu einem positiven Free Cash Flow in den Geschäftsjahren 2014 und 2015 führen sollte. Des Weiteren sei mit einem zusätzlichen Abbau der Verschuldung zu rechnen.


Hans-Jürgen Wiecha, CFO: „Ich freue mich über die Würdigung unserer Fortschritte durch Moody’s. Wir werden weiter daran arbeiten, die operative Performance zu verbessern und den Konzern für die Zukunft robust aufzustellen.“


Schmolz + Bickenbach AG, Emmenbrücke