12/11/2014

Wirtschaftsvereinigung Stahl, Düsseldorf

Mengenkonjunktur ist weiterhin fest

Im dritten Quartal legten die Bestellungen auf Jahressicht zum dritten Mal in Folge zu, haben jedoch leicht an Dynamik verloren. Der Zuwachs lag diesmal bei 1,4 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, während in den ersten neun Monaten 2014 ein Anstieg von knapp 3 % zu verzeichnen war. In der Tendenz bleiben die Bestellungen im Verlauf jedoch moderat aufwärtsgerichtet. Auch die Auftragsbestände lagen Ende September leicht oberhalb ihres Vorjahreswertes.


Gestützt hat die Mengenkonjunktur im Herbst vor allem der Auftragseingang aus den sogenannten Dritten Ländern. Hierzu dürfte auch der günstigere Euro-Wechselkurs beigetragen haben. Die Bestellungen aus dem EU-Ausland stagnierten. Schwachpunkt war dagegen die Inlandsnachfrage, die den ersten Rückgang seit Anfang 2013 verzeichnete (- 1,5 %).


Wirtschaftsvereinigung Stahl, Düsseldorf