26.02.2014

Marcegaglia, Mantua

Marcegaglia hatte Schlüsselrolle bei Entwicklung der Euronorm EN 10357

Das Unternehmen Marcegaglia, einer der weltweit führende Hersteller von nichtrostenden geschweißten Rohren, war in bedeutsamer Weise an der Entwicklung und Ausgestaltung der Euronorm EN 10357 beteiligt. Die Norm bezieht sich auf austenitische, austenitisch-ferritische und ferritische längsnahtgeschweißte Rohre aus nichtrostendem Stahl für die Lebensmittel- und chemische Industrie. Seit Beginn des laufenden Jahres ersetzt diese neue Norm die frühere DIN 11850 sowie alle anderen nationalen, auf diese Branche bezogenen Normen. Zudem wird sie auch in der Produktkennzeichnung aufgeführt.


Einige der hauptsächlichen Neuigkeiten der EN 10357 sind:

• Gültigkeit innerhalb aller EU-Länder, d.h. sie überholt die nationale Norm DIN 11850

• Erweiterung um alle nichtrostenden Stahlgüten gemäß EN 10028-7, einschließlich der folgenden ferritischen Stähle: 1.4003 - 1.4516 - 1.4520 - 1.4510 - 1.4513 - 1.4521 - 1.4526 - 1.4509

• Angabe von vier Abmessungsklassen mit spezifiellen Toleranzen


Marcegaglia, Mantua