18/06/2014

Max-Planck-Institut für Eisenforschung GmbH, Düsseldorf

MPIE zeigt Forschung an Bord des Ausstellungsschiffes MS Wissenschaft

Wie lässt sich die Lebensdauer von Hüftimplantaten verlängern? Wie lässt sich Knochenabrieb durch unelastische Hüftimplantate verhindern? Mit diesen Fragen haben sich Wissenschaftler der Abteilung „Computergestütztes Materialdesign“ am Düsseldorfer Max-Planck-Institut für Eisenforschung beschäftigt. Ihre Arbeit stellen sie nun auf dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft vor, das vom 20. Juni bis 3. Juli in Dortmund, Oberhausen, Duisburg und Bonn anlegen wird.


Das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft ist ein umgebautes Binnenfrachtschiff, das im Auftrag des Ministeriums für Bildung und Forschung seit dem 6. Mai 2014 in 38 Städten in Deutschland und Österreich tourt. Zur Schiffstaufe in Berlin kam unter anderem die Bundesministerin für Bildung und Forschung Johanna Wanka. Das Thema der Ausstellungen richtet sich nach dem jeweiligen Wissenschaftsjahr und läuft dieses Jahr unter dem Motto „Digital unterwegs“. Die Ausstellung macht Wissenschaft auf unterhaltsame Weise erlebbar und bietet vor allem Familien und Schülern faszinierende Einblicke in Forschung und Technologie. Am 28. September endet die Reise in Forchheim. Die Ausstellung wird empfohlen ab 12 Jahren, der Eintritt ist frei.


Öffnungszeiten der Ausstellung: Die Ausstellung ist täglich von 10 – 19 Uhr geöffnet. Schulklassen können das Schiff nach Voranmeldung ab 9 Uhr besuchen.


Auszug aus dem Tourplan:


20.-23. Juni Dortmund: Stadthafen, unterhalb des Alten Hafenamtes


24.-26. Juni Oberhausen: Am Kaisergarten, Rhein-Herne-Kanal, Nähe Schloss


27.-29. Juni Duisburg: Innenhafen, am Kultur- und Stadthistorischem Museum


30. Juni – 3. Juli Bonn: Brassertufer, Höhe Oper, KD-Anleger (bis 2. Juli 13 Uhr)


Stresemannufer, am ehemaligen Bundeshaus, KD-Anleger (02. Juli ab 13.30 Uhr)


Weitere Informationen und den kompletten Tourplan finden Sie hier.


Max-Planck-Institut für Eisenforschung GmbH, Düsseldorf