17/02/2014

ThyssenKrupp Steel Europe AG, Duisburg

Lossprechung bei ThyssenKrupp Steel Europe

113 Azubis haben es geschafft. Am Freitag haben sie bei der Lossprechung bei ThyssenKrupp Steel Europe in Duisburg ihre Facharbeiterbriefe erhalten. 19 kaufmännische und 94 industriell-technische Azubis haben ihre Facharbeiterbriefe erhalten. Die ThyssenKrupp Steel Europe AG sprach die 113 ehemaligen Auszubildenden nach bestandener Abschlussprüfung frei. Mit den jungen Fachkräften freut sich Personalvorstand Thomas Schlenz.


Die Berufsfelder der am Standort Duisburg ausgebildeten Fachkräfte sind vielfältig: Sie erstrecken sich über die Bereiche Elektro, Metall, technische Angestellte, kaufmännische und IT- sowie einige Handwerksberufe. Die Bandbreite reicht in diesem Jahr von ausgelernten Elektronikern und Industriemechanikern über Werkstoffprüfer bis hin zu Büro- und Industriekaufleuten sowie Eisenbahnern im Betriebsdienst. Zehn weibliche und 103 männliche junge Menschen haben die Winterprüfung 2014 erfolgreich absolviert.


110 der ehemaligen Azubis haben bereits einen Anschlussvertrages bekommen, die meisten bei der PEAG Unternehmensgruppe über 12 Monate. Einer der jungen Fachkräfte ist Sükrü Karadeniz. Über die „Chance“ – ein Projekt zur Einstiegsqualifizierung bei ThyssenKrupp Steel Europe – ist er zu seinem Ausbildungsplatz gekommen. Weitere Informationen finden Sie hier.


ThyssenKrupp Steel Europe AG, Duisburg