03.06.2014

Lantek Systemtechnik GmbH, Darmstadt

Lantek verstärkt Informationsoffensive im Web

Lantek hat sein Informationsportal www.lanteksms.com umfassend modernisiert. Auch der deutschsprachige Auftritt von einem der weltweit führenden Softwareanbietern zur Vernetzung von Maschinen verschiedener Hersteller für die Blech- und Stahlbearbeitung wurde weiterentwickelt. Insgesamt bietet Lantek auf seiner Internetpräsenz Informationen in 12 Sprachen.


Interessenten und Anwender der CAD-/CAM- und ERP-Lösungen von Lantek sollen noch schneller und direkter zu den relevanten Informationen gelangen. „Wir bieten viele Nachrichten, Anwender-Reportagen und Service-Informationen zu unseren Produkten“, sagt Christoph Lenhard. Er ist seit mehr als 16 Jahren Vertriebsleiter des IT-Unternehmens für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Der diplomierte Maschinenbauingenieur kennt daher die Abläufe in der Blech- und Stahlverarbeitung vom Kleinunternehmen bis zum Konzern. „Unsere Softwarelösungen machen auch heimliche Kostenfresser sichtbar“, betont Lenhard.


„Lantek ist ein globales Unternehmen mit starker Orientierung an lokalen Märkten. Wir wollen immer nahe an den Bedürfnissen unserer Kunden und Partner sein, ihre Anforderungen verstehen und ihre individuelle Situation aus erster Hand erfahren. Wir streben nach einer engen Kooperation, um Hand in Hand die besten Lösungen zu finden, die Produktivität und Effizienz unserer Partner erhöhen“, betont Alberto Martinez, CEO von Lantek.


Lantek eröffnete sein Vertriebs- und Servicebüro für die D-A-CH-Region 1997. Von Darmstadt aus betreut seit dieser Zeit ein Team Anwender und Maschinenhersteller. Aktuell unterstützen 15 Mitarbeiter in Deutschland rund 900 Kunden. Vier Angestellte im Support bieten Hilfe mit einer Telefon-Hotline, Fernwartung oder Vor-Ort-Service.


Lantek startete in Deutschland mit Lantek Expert, einer CAD-/CAM-Lösung. Sie kann unter anderem Schneid- und Stanzmaschinen verschiedener Hersteller zur Blech- und Stahlverarbeitung steuern. Christoph Lenhard ist von Beginn an in Deutschland aktiv und hat die Anforderungen von Anwendern in tausenden Gesprächen kennengelernt.


Seit den Anfängen hat sich das Produktportfolio deutlich verbreitet. Rohre und Profile lassen sich mit der 3-D-CAM-/CAM-Software Lantek Flex3d bearbeiten. Zudem bietet die Softwareschmiede eine von nur ganz wenigen ERP-Speziallösungen aus der Metallbranche: Lantek Integra für Blechverarbeiter und Lantek Steelworks für Stahlunternehmen sind Management-Lösungen. Sie erlauben eine vollständige Prozessabwicklung von der Angebotserstellung über die Produktion bis hin zu Abrechnung und Restplattenmanagement.


Lantek hat die Idee effizienter und transparenter Abläufe eines modernen Metallverarbeiters in dem Konzept „Lantek Factory“ zusammengefasst. „Betriebe, die nach diesem Ansatz arbeiten, haben eine einheitliche Software-Plattform auf allen Rechnern in der Administration und an den Maschinen in der Produktion. Sie bietet Zugriff auf die Details aller Prozesse in Echtzeit“, betont Christoph Lenhard.


Lantek Systemtechnik GmbH, Darmstadt