19.01.2015

ArcelorMittal, München

Kundennähe und Nachhaltigkeit im Stahlbau

ArcelorMittal wird vom 19. bis 24. Januar 2015 an der BAU 2015 in München teilnehmen. Das Unternehmen ist am Stand des bauforumstahl e. V. (Nummer 318 in Halle B2) beteiligt und präsentiert dort ein breites Angebot an Produkten und Dienstleistungen für die deutschen und europäischen Märkte. ArcelorMittal, in Deutschland mit vier Produktionsstätten für Flach- und Langerzeugnisse sowie einem Standort für moderne Stahlbaulösungen vertreten, präsentiert ein maßgeschneidertes Angebot, das nicht nur eine Vielzahl qualitativ hochwertiger Produkte beinhaltet, sondern auch ein besonderes Logistikkonzept, um den Anforderungen seiner Kunden voll und ganz entsprechen zu können.


„Wir haben dieses Netzwerk entwickelt, um kurze Lieferzeiten, Logistikkonzepte, internationale Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit bei der Lieferung zu gewährleisten“, sagt Peter Schirmann, Chief Marketing Officer bei ArcelorMittal Construction in Deutschland.


Besucher können dort folgende Produktmuster aus dem Bereich Stahllösungen im Gebäudebau anfassen und erleben:



  • organisch beschichtete Flachstähle für Fassaden, wie die neuen Granite Silky Mat- und Granite Impression-Oberflächenausführungen, die frei von sechswertigem Chrom und Schwermetallen sind.

  • eine neue Generation von Ondatherm- und Pflaum-Sandwichpaneelen mit Polyurethan (PIR) und Mineralwolle, die Designfreiheit unter Beachtung der Thermoregulierungs- und Brandschutzvorschriften (wie REI 120 und FM-Zulassung) bieten.

  • ein neuer integrierter Deckenträger für große Spannweiten(Composite Slim-Floor Beam, CoSFB). Dieser innovative Träger besteht aus einem standardmäßig warmgewalzten Profil und einem angeschweißten Stahlblech zur Unterstützung der Deckenelemente.

  • das Cofraplus 220-Deckensystem, das in Kombination mit CoSFB eine leichtgewichtige, kostengünstige und ressourcenschonende Lösung bietet, die präzise an spezifische Belastungen bei Spannweiten von bis zu 9 m angepasst werden kann.

  • der ästhetische Angelina-Träger, der eine leichtgewichtigere Antwort auf die von Architekten und Ingenieuren gestellten Anforderungen bei mehrgeschossigen Gebäuden darstellt.

  • ein Sortiment an architektonischen Design-Profilen für Fassaden in verschiedenen Formen, Farben und Beschichtungen einschließlich Anti-Graffiti- und Selbstreinigungsfunktion, das neben einer Palette an Leichtgewicht-Bedachungen, Terrassen- und Verkleidungsprofilen, zur Verfügung steht.

  • Wirtschaftliche und robuste Brückenkonzepte: modernte Lösungen, die auf warmgewalzten Profilen basieren, sowie Fertigungsleistungen bis hin zur Lieferung einbaufertiger Brückenelemente an den Baustandort. Verbundbrücken, die auf Profilen basieren, sind sehr effizient, flexibel im Design, wirtschaftlich im Bau, robust bei der Instandhaltung und nachhaltig hinsichtlich ihrer Lebensdauer.


ArcelorMittal, München