13.02.2014

Knauf Interfer SE, Essen

Knauf Interfer übernimmt SSM Unternehmensgruppe

Mit Wirkung zum 1. März 2014 hat die Knauf Interfer SE sämtliche Geschäftsaktivitäten der Stahlhandel und Servicebetrieb Mittelelbe GmbH (SSM Unternehmensgruppe) in Deutschland und Polen übernommen. Mit der Akquisition baut Knauf Interfer die Geschäftsfelder Lagerhandel und Stahlverarbeitung überregional weiter aus.


In Deutschland werden die Aktivitäten der mittelständischen SSM Unternehmensgruppe in Zukunft von der Niederlassung Magdeburg, der Interfer Stahl GmbH, fortgeführt, in Polen unter dem Dach der künftigen Knauf Interfer Polska sp. z o.o. „Die Übernahme ist Teil der Strategie, unsere operativ-strategisch eigenverantwortlichen Geschäftsfelder standortübergreifend zu stärken“, so CEO Dr. Klaus Kremper zu der Transaktion, der das Kartellamt bereits zugestimmt hat.  


Die SSM Unternehmensgruppe, gegründet von Martin Duballa, verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Anarbeitung und im Handel von Blechen. „Eine ideale Ergänzung des Portfolios der Interfer Stahl GmbH Magdeburg“, so Michael Otto, Vertriebs- und Standortleiter. Mit im künftigen Führungsteam am Standort Magdeburg sind Anke Duballa, Leiterin Vertrieb/Stahlverarbeitung, sowie Dieter Hübsch, Leiter Betrieb/Logistik/Verwaltung.


Die Knauf Interfer SE mit Sitz in Essen ist mit rund 1 Mio. t Jahresabsatz in 25 Niederlassungen und Büros europaweit vertreten. Im Bereich Stahl und Aluminium zählt die Gruppe zu den führenden werksunabhängigen Distributions-, Service- und Bearbeitungsunternehmen in Europa. 2014 hat sich das Unternehmen mit fünf strategisch und operativ eigenverantwortlichen Geschäftsfeldern neu aufgestellt: Lagerhandel, Stahlverarbeitung, Stahl Service Center, Kaltwalzen sowie Aluminium.


Knauf Interfer SE, Essen