31/01/2014

Institut der deutschen Wirtschaft Köln, Köln

Karriere und gutes Einkommen?

Karriere und gutes Einkommen stehen auf der Wunschliste vieler Studierenden. Ein MINT-Studium macht beides möglich: Führungsposition und sehr guten Verdienst. Das IW-Projekt EXIST-ING unterstützt Unternehmen darin, das Potenzial ihrer weiblichen Ingenieurinnen zu erkennen und zu nutzen. MINT-Akademiker sind deutlich häufiger als andere Akademiker in Führungspositionen tätig, so ein Ergebnis des MINT-Herbstreports 2013. Im Jahr 2010 hatten über 46 % der MINT-Akademiker eine leitende Position inne, das sind 6 % mehr als bei den sonstigen Akademikern.


Unter den MINT-Akademikern in der M+E Branche hat sogar mehr als die Hälfte der Erwerbstätigen eine Leitungstätigkeit und sie führen die Gehaltstabelle 2011 der MINT-Akademiker mit durchschnittlich 5.400 € an. Aber auch in den anderen MINT-Bereichen erzielen Akademiker besonders hohe Löhne. Deren durchschnittlicher monatlicher Bruttolohn bei einer Vollzeitbeschäftigung lag im Jahr 2011 bei rund 4.900 € - das sind 300 € mehr als bei den Nicht-MINT-Akademikern.


Die MINT-Branchen bieten überdurchschnittliche Bedingungen für eine Karrierelaufbahn mit guter Bezahlung. Allerdings gelingt es nicht immer, dass auch die MINT-Akademikerinnen ihre Potenziale nutzen können und diese Karrierestufen erreichen. Um diese jungen Ingenieurinnen weiter zu fördern, hat das Projekt EXIST-ING Seminarangebote entwickelt. Zudem berät das Projektteam Geschäftsführungen und Personalleitungen, wie sie von den Vorteilen eines Diversity Managements profitieren können.


Institut der deutschen Wirtschaft Köln, Köln