01.04.2014

Isabellenhütte Heusler GmbH & Co. KG, Dillenburg

Isabellenhütte stellt neue Legierung vor

Basierend auf einer Kupfer-Mangan-Legierung entwickelte die Isabellenhütte die Präzisionswiderstandslegierung Noventin. Mit einem spezifischen elektrischen Widerstand von 90 µcm besitzt Noventin einen bisher noch nicht angebotenen spezifischen elektrischen Widerstand, der genau zwischen den beiden Legierungen Isaohm mit 133 µcm und Manganin mit 43 µcm liegt. Noventin ermöglicht den Anwendern somit eine noch gezieltere Auswahl bei Präzisionswiderstandslegierungen.


Die Neuentwicklung bietet die Vorteile einer niedrigen Temperaturabhängigkeit des spezifischen Widerstands von ± 20 ppm/K im Temperaturbereich zwischen 20 °C und 50 °C und hoher Langzeitstabilität sowie eine niedrige Thermokraft gegen Kupfer von ± 0,3 µV/K. Letztere ist, aufgrund des häufigen Einsatzes von Kupfer als Kontaktierungsmaterial in der Technik, wichtig, um Fehlerströme durch Temperaturdifferenzen zu vermeiden. Legierungen von Kuper und Mangan werden seit Jahren aufgrund ihrer guten technologischen Eigenschaften wie niedrige Schmelztemperaturen, gute Verformbarkeit, mechanische Festigkeit und Korrosionsbeständigkeit für verschiedene Zwecke eingesetzt. Die ebenfalls auf Kupfer und Mangan basierende Legierung Manganin wurde von der Isabellenhütte bereits Ende des 19. Jahrhunderts entwickelt.


Das Einsatzgebiet von Noventin ist vielseitig. So kann die Legierung unter anderem zur Herstellung von drahtgewickelten Präzisionswiderständen, Heizleitern, aber auch als Hartlotmaterial oder als Konstruktionswerkstoff eingesetzt werden. Auf der diesjährigen internationalen Fachmesse für Draht und Kabel „Wire“ in Düsseldorf stellt die Isabellenhütte die Innovation erstmalig der Öffentlichkeit vor. Interessenten können sich vom 7. bis 11. April in Halle 11 auf Stand 11B33 über das Material als Draht, mit bis zu 1 mm Durchmesser, informieren.


Isabellenhütte Heusler GmbH & Co. KG, Dillenburg