03.02.2014

Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT, Aachen

International Laser Technology Congress AKL14

Vom 7. bis zum 9. Mai 2014 kommt auf dem International Laser Technology Congress AKL‘14 in Aachen zum zehnten Mal die Laser-Community zusammen. Ob Laserhersteller, Anwender oder Einsteiger – rd. 60 Referenten tragen für jede Zielgruppe innovative Praxisbeispiele aus der Industrie und jüngste Forschungsergebnisse aus der Wissenschaft zusammen. Am Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT können Teilnehmer darüber hinaus Lasertechnik live erleben.


Über 600 Teilnehmer aus dem In- und Ausland werden zum 10. International Laser Technology Congress AKL’14 im Eurogress in Aachen erwartet. Das bewährte Hauptprogramm des AKL umfasst in drei Parallelsessions neueste Laserfertigungsverfahren für den Mikro- und Makrobereich - vom Schneiden und Schweißen über Mikrofügen und Prozessüberwachung bis hin zum Polieren und Dünnschichtverfahren - sowie innovative Entwicklungen im Bereich der Laserstrahlquellen.


Zu den Top-Themen zählen Digital Photonic Production und Ultrakurzpulslaser. So werden Pionieranwender der »3D-Druckverfahren« zur Herstellung komplexer metallischer Bauteile in kleinen Losgrößen über ihre ersten Erfahrungen mit dieser neuen Technologie berichten. Zu den Referenten zählen Experten von GE, EOS, Festo, BMW, MTU Aero Engines und des Fraunhofer ILT. Im Bereich der Laserstrahlquellen gewinnen Kurz- und Ultrakurzpulslaser zunehmend an Bedeutung. Daher werden die neuesten industriellen Entwicklungen bei den Strahlquellen und deren Anwendungen von Experten der Firmen TRUMPF, Rofin-Sinar, Coherent, Manz, EdgeWave und AMPHOS vorgetragen. Hier erhalten die Teilnehmer wertvolle Anregungen zum wirtschaftlichen Einsatz der Lasertechnik in der Automobil- oder Flugzeugindustrie, der Elektro- oder Energietechnik, in der Mikrotechnik oder im Maschinenbau. So bietet beispielsweise das EU Innovation Forum »Laser Additive Manufacturing in Aeronautics« am 7. Mai Experten der Flugzeug- und Energiebranche die Möglichkeit zum gezielten Informationsaustausch speziell im Bereich der generativen Fertigung.


Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT, Aachen