27.05.2014

SMS group, Düsseldorf

Innovatives Modernisierungskonzept für die Stranggießanlage Nr. 2

Salzgitter Flachstahl GmbH erteilte SMS Siemag den Auftrag zur Modernisierung des Gießmaschinenkopfs der Stranggießanlage Nr. 2 am Standort Salzgitter. Ziel der Modernisierung ist es, den Gießprozess sicherer zu machen und so die Verfügbarkeit der Anlage zu erhöhen. Um dies zu realisieren, liefert SMS Siemag eine neue Kokille, eine auf den begrenzten Einbauraum angepasste hydraulische Resonanz-oszillation sowie das erste Segment. Die vorhandene Kühlkammer, die hydraulischen Einrichtungen, die Medienversorgung sowie die Elektrik und Automation werden im Rahmen des kundenspezifischen Modernisierungskonzepts von SMS Siemag angepasst.


SMS Siemag implementiert in die Anlage „Delta Speed Adjustment“, ein von SMS Siemag neu entwickeltes Verfahren, mit dem Brammenbreiten effizient und hochflexibel verstellt werden können. Mit Delta Speed Adjustment wird die Konizität der Schmalseiten gleichzeitig mit der eigentlichen Breitenänderung eingestellt. Das spart Zeit und verkürzt die Übergangslänge. Hinzu kommt, dass die Gießgeschwindigkeit für den Verstellvorgang nicht reduziert werden muss und damit die geplante Produktion nicht beeinträchtigt wird. Vor allem für risskritische Güten ist ein sanfter Übergang wichtig. Die Montage und Inbetriebnahme erfolgen in einem geplanten Anlagenstillstand im September 2015.


Am Standort Salzgitter betreibt SZFG vier Stranggießanlagen, die alle von SMS Siemag geliefert wurden. Die Stranggießanlage Nr. 2 wurde im Jahr 1973 von SMS Siemag errichtet. Bereits 2013 lieferte und montierte SMS Siemag an dieser Strang-gießanlage Nr. 2 einen neuen Pfannendrehturm.


SMS group, Düsseldorf