25.02.2014

SMS group, Düsseldorf

Hyundai Steel nimmt zweite Grobblechlinie von SMS Siemag in Betrieb

Hyundai Steel hat ein von SMS Siemag geliefertes 4,3-m-Grobblechwalzwerk erfolgreich in Betrieb genommen. Zusammen mit der seit 2009 produzierenden 5-m-Grobblechstraße betreibt Hyundai Steel am Standort in Dangjin, Südkorea, nun zwei Grobblechwalzwerke von SMS Siemag. Das 4,3-m-Walzwerk ist für eine Jahresproduktion von 1,5 Mio. t Grobblech in Dicken von 6 bis 200 mm ausgelegt. Hauptabsatzmarkt für die Bleche sollen vor allem der Schiffbau und die Bauindustrie sein.


SMS Siemag lieferte für die Anlage die mechanischen Einrichtungen und die X-Pact-Elektrik und -Automation. Haupteinrichtungen sind der Zunderwäscher, das Fertiggerüst mit Staucher, die Blechkühlung mit Vorrichtmaschine, die Warmblech-Richtmaschine, zwei Kühlbetten, die aus vier Scheren bestehende Scherenlinie und die Kaltblech-Richtmaschine.


Im Bereich der Anlagentechnik sind besonders das Walzgerüst mit hydraulischer Anstellung, Arbeitswalzenbiegung und CVC plus-System sowie die Blechkühlung hervorzuheben. Die Blechkühlung ist als reine Sprühkühlung mit einer Hochdruckkühlung im vorderen und einer Niederdruckkühlung im hinteren Teil ausgeführt. Das innovative Konzept ermöglicht sehr hohe Abkühlraten und differenzierte Kühlmuster für ein breites Spektrum an anspruchsvollen Stahlsorten. Anrückrollen führen das Blech während des Kühlens und gewährleisten auch bei hohen Kühlraten eine gute Blechebenheit.


Das 4,3-m-Grobblechwalzwerk von Hyundai Steel arbeitet mit der X-Pact-Level-1- und -Level-2-Automation von SMS Siemag. Diese wurde vor der Inbetriebnahme in einem Integrationstest (Plug & Work) geprüft und voroptimiert.


SMS group, Düsseldorf