Heraeus präsentiert neue Technologie zum echten Vergolden

Edelmetallprodukt nahezu umweltschonend einsetzbar

© Heraeus Holding GmbH

Mit Heraeus Low Temperature Gold® lassen sich nun auch temperaturempfindliche Materialien einfach echt Vergolden © Heraeus Holding GmbH

Das echte Vergolden von temperaturempfindlichen Materialien ist ab sofort einfach möglich: Das neue Edelmetallpräparat Heraeus Low Temperature Gold® ermöglicht Dekorationen mit echtem Glanzgold auf diversen Produkten wie Glas, Aluminium, Edelstahl und vielem mehr. Es wird bereits bei Temperaturen zwischen 200 und 250° C eingebrannt. Diese niedrige Einbrenntemperatur macht nun das echte Vergolden neuer Materialien, wie z. B. Aluminium, und Produkte möglich. Traditionelle Edelmetallpräparate erforderten bisher Einbrenntemperaturen von mindestens 500° C.

Aufwertung vieler Produkte durch Gold

Die niedrige Einbrenntemperatur ermöglicht weiterhin erstmals die Kombination eines Edelmetallpräparates mit organischen Farben. Für Dekorateure entstehen dadurch völlig neue Möglichkeiten, ihre Produkte zu veredeln und aufzuwerten. Heraeus zeigt auf der Ambiente neue Einsatzmöglichkeiten an Living- und Lifestyle-Artikeln.

Umweltschonende Dekoration

Das Edelmetallpräparat ist für den Pinsel- und Spritzauftrag sowie für den Direktsiebdruck einsetzbar. Darüber hinaus basiert das Heraeus Low Temperature Gold® auf Wasser statt auf Lösungsmitteln und ist somit nahezu umweltschonend einsetzbar.

Mit dem Low Temperature Gold® von Heraeus ist nun das echte Vergolden unterschiedlicher Materialien einfach möglich!

Quelle: Heraeus Holding GmbH