20.02.2014

Fachverband Metall Nordrhein-Westfalen, Essen

Gelebter Umweltschutz im Metallhandwerk

Umweltschutz, Kosteneinsparungen und betriebliche Weiterbildung – für die Unternehmen des Metallhandwerks passen diese Anforderungen gesellschaftlichen und betrieblichen Handelns immer besser zusammen. Das Stichwort an dieser Stelle heißt „Webinar“, ein Seminar im Internet, an dem jeder Metaller an seinem Schreibtisch live teilnehmen kann.


Dabei bietet die Teilnahme an den Webinaren nicht nur eine gute Chance, sich in vielen betrieblichen Themen wieder auf den aktuellen Stand bringen zu lassen, Webinare sparen darüber hinaus dem Unternehmer auch noch Zeit und damit Geld: Insgesamt mussten die Teilnehmer an den Webinaren des Jahres 2013 mehr als 68.000 km nicht fahren, ersparten der Umwelt fast neun Tonnen CO2 und mehr als 850 h Fahrzeiten, was einer Kostenersparnis von fast 40.000 € entspricht.

 

Stephan Lohmann, Initiator der Webinare beim Fachverband Metall NW, kommentiert die positive Resonanz: „Webinare speziell für das Handwerk oder das Metallhandwerk – da ist und bleibt der nordrhein-westfälische Metallverband Vorreiter für seine Mitglieder. Das 2011 hier in NRW gestartete Modell hat nicht nur seine Anerkennung bei den Unternehmen gefunden – übrigens für uns das wichtigste Argument – es findet mittlerweile in anderen Landesverbänden seinen Niederschlag und auch die Politik hat seine Anerkennung durch entsprechende Förderzusagen zum Ausdruck gebracht. Wir freuen uns daher, dass wir den Metallern auch weiterhin eine Vielzahl von Webinaren kostenfrei anbieten können. Unabhängig von der Förderung bieten wir unseren Mitgliedern mittlerweile die Videoaufzeichnungen der Webinare als Lernvideos an. So sind seit 2013 mehr als 20 h hochwertiges eLeaning entstanden, das im Handwerk seines Gleichen sucht.“

 

Im Jahr 2014 wird das Webinarprogramm des Fachverbandes Metall NW sukzessive ausgebaut. Ziel ist es, mindestens zwei Webinare pro Monat den Unternehmen anzubieten. Dabei werden die aktuellen Termine immer im Internet veröffentlicht.


Fachverband Metall Nordrhein-Westfalen, Essen