01/02/2016

SMS group, Düsseldorf

Gazpromtrubinvest nimmt 16-HF-Rohrschweißlinie von SMS in Betrieb

Gazpromtrubinvest aus Volgorechensk, Kostroma-Region, Russland, hat eine von der SMS group gelieferte 16″-Hochfrequenz-Rohrschweißlinie erfolgreich in Betrieb genommen. Die Jahreskapazität der neuen Anlage liegt bei bis zu 300 000 t. Die Produktpalette umfasst Rohre von einem Außendurchmesser von 127 bis 426 mm. Die maximale Wanddicke beträgt 15 mm. Die Produkte werden als Futterrohre in der Öl- und Gasexploration eingesetzt.


Gazpromtrubinvest kann mit der neuen Anlage anspruchsvolle Casing-Rohre nach API 5CT mit Güten bis N 80 herstellen. Besonderheiten der Produktionslinie sind unter anderem der Einsatz eines Querschweißtisches mit der neuen Perfect arc Schweißtechnik, die bewährten URD- (Uniform Rigidity Design) Form- und Kalibriergerüste, der „Solid-state“ HF-Generator, Typ EloweldTM 1200, sowie eine 2 800-kW-MF-Nahtglühanlage, Typ EloSeam.


Die SMS-Rohrschweißanlage ist flexibel und produktiv durch die Inline- und Offline-Schnellwechselsysteme in Kombination mit den horizontal wechselbaren URD-Gerüsten. Für die sehr präzisen Casing-Produkte mit dicken Wänden und hohen Güten sind die hochsteifen URD-Gerüste Voraussetzung, um die geforderten Toleranzen sicher einhalten zu können. Unterstützt wird das Schnellwechselsystem durch das CSS-Quicksetting-System, das mit einer datenbankgestützten Anlageneinstellung die Produktqualität nachhaltig verbessert und die Produktwechsel durch automatisches, reproduzierbares Anstellen der Walzen beschleunigt. So ist ein Dimensionswechsel von Gutrohr zu Gutrohr in weniger als zwei Stunden möglich. Ein weiterer großer Produktionsvorteil ist der Einsatz von Walzeneinzelantrieben, sodass die Ober- und Unterwalzen aller Hauptgerüste individuell angetrieben und geregelt werden können. Dies hat große Vorteile sowohl bei der Qualität, als auch bei der Liniengeschwindigkeit und somit der Produktivität der Anlage.


SMS group, Düsseldorf